nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
01.12.2020

Mit Leidenschaft und vielen Ideen für das Lesen geworben

Sigrid Schaper wurde am Montag, 30. November 2020, als langjährige Leiterin der Stadtbücherei in den Ruhestand verabschiedet. Offiziell wurden somit die Weichen für einen neuen Lebensabschnitt gestellt.

Nach über vierzig Jahren erfolgreicher Leitung der Stadtbücherei gilt für Sigrid Schaper ab 1. Dezember ein neuer Fahrplan, der mehr Zeit für Familie, Reise - und natürlich Lesen - bereithalten wird.

Sigrid Schaper übergibt ein hervorragend aufgestelltes Haus an ihre Nachfolgerin Daniela Bergmann-Baczynski. Das engagierte Team der Stadtbücherei verabschiedete Sigrid Schaper und gratulierte ihrer neuen Chefin zu der verantwortungsvollen Position.

Die Stadtbücherei Wolfenbüttel hat sich im Laufe der Jahre von einer kleinen Bücherei mit drei Mitarbeitern zu einer großzügigen, modernen Einrichtung entwickelt. Neun qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter füllen derzeit das Haus im Kulturbahnhof mit Leben. Mit dem Umzug von der Kommissstraße in die neu gebaute Bücherei am Bahnhof vor 14 Jahren konnte Sigrid Schaper ihre Kompetenz und Leidenschaft für das Buch in all seinen Facetten einbringen. Die intensiven Überlegungen und Abstimmungen, Pläne und Gespräche haben sich gelohnt. Die Stadtbücherei Wolfenbüttel ist ein gut ausgestattetes Haus mit einem hoch motivierten Team, das neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen ist und voller Tatendrang in die Zukunft blickt.

Denn öffentliche Bibliotheken müssen sich seit einigen Jahren neuen Herausforderungen stellen. Neben der spielerischen Lese- und Sprachförderung, die bereits bei den Kleinsten ansetzt, ist es eine Hauptaufgabe, zeitgemäße Technik und digitale Angebote vorzuhalten. Unter der Führung von Sigrid Schaper hat sich die Stadtbücherei Wolfenbüttel deshalb vor drei Jahren konzeptionell neu aufgestellt und einen umfangreichen Maßnahmenkatalog erarbeitet. Diese Maßnahmen werden nun schrittweise umgesetzt, zum Beispiel mit den neu installierten Selbstverbuchern, den offenen Familientreffen, der öffentlichen Medienrückgabebox, den interaktiven Angeboten der Medienpädagogik oder - besonders nachgefragt in Corona-Zeiten - den liebevoll gefüllten Wundertaschen.

Ein weiterer wichtiger Erfolg wurde mit dem in diesem Jahr verliehenen Qualitätssiegel erreicht. Federführend von Daniela Bergmann-Baczynski betreut, kann das Team der Stadtbücherei nun stolz für die nächsten drei Jahre das Zertifikat „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ tragen.

Als Dritte im Bunde und wichtiger Motor für viele Anschaffungen und inhaltliche Entwicklungen in der Bücherei, wurde Gabriele Drewes am Montag für ihr 25-jähriges engagiertes Ehrenamt im Freundeskreis der Stadtbücherei gedankt. Mit vielen Aktionen und Spendenprojekten fördern die aktiven und kreativen Mitglieder des Freundeskreises seit einem Vierteljahrhundert vor allem Anschaffungen im Bereich der Kinder- und Jugendbücherei.

Kontakt