nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
15.12.2020

Farbenfrohe Kunstwerke schenken Zuversicht

Die Vorweihnachtszeit gestaltet sich grundlegend anders als in den vergangenen Jahren – auch im Städtischen Klinikum. Mit steigenden Infektionszahlen, nahm auch das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronoavirus für Mitarbeitende und Patienten zu, sodass jüngst ein generelles Besuchsverbot ausgesprochen werden musste.

Dies nahmen die Kinder der Kita „Alter Weg“ zum Anlass, um den Patientinnen und Patienten mit farbenfrohen Kunstwerken in der schwierigen Zeit ein wenig Zuversicht zu schenken.

„Nachdem wir vom Besuchsverbot hörten, war für uns sofort klar, dass wir etwas tun wollten, um die Patienten aufzumuntern. Die Idee, dies mit selbstgemalten Bildern zu tun, kam von den Kindern. So sind letztlich 50 ganz individuelle Kunstwerke entstanden“, erklärt Leiterin Stephanie Gäbel die Hintergründe der Aktion. Da die derzeitige Corona-Verordnung eine große gemeinsame Übergabe nicht möglich macht, wurden die Bilder kurzerhand vor dem Klinikum in kleinster Runde überreicht. „Über die Bilder werden sich vor allem unsere Patientinnen und Patienten freuen, die über die Weihnachtsfeiertage leider bei uns bleiben müssen. Vor allem für unsere Covid-Patienten, die aufgrund der Isolation generell keinen Besuch empfangen dürfen, werden die Bilder eine kleine Aufmunterung sein und ihnen Kraft geben im Kampf gegen das Virus“, so Dr. Tobias Jüttner, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, operative Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin, der sich im Namen des gesamten Teams herzlich für die tolle Aktion bedankte.

Kontakt