nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
10.05.2021

Hochbeete mussten gesichert werden

Aus Gründen der Verkehrssicherheit mussten in der vergangenen Woche einige Hochbeete in der Jahnstraße vorrübergehend abgeräumt und mit Wasserbausteinen gestützt werden.

Die Hochbeete in der Jahnstraße befanden sich in einem nicht mehr pflegbaren Zustand. Bäume waren abgängig und verursachten Risse im der unteren Betonmauer. Die oberen Winkelstützen waren komplett mit Kletterpflanzen zugewachsen, eine Beurteilung des Zustandes des Mauerwerks war somit unmöglich. Das Ausmaß des Schadens kam erst nach der Entfernung der Pflanzen zum Vorschein. Festgestellt wurde, dass die oberen Reihen aus Winkelstützen nicht mehr verkehrssicher sind. Befürchtet wird, dass diese sich aus der kaum vorhandenen Bettung herausschieben und auf den Gehweg fallen können. Besonders die Eckelemente weisen schon massive Spalten auf.

Zur temporären Sicherung der Anlage und zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit wurde daher eine Packlage aus Wasserbausteinen eingebaut, die das Herausschieben der Winkelsteine verhindern soll. Die Eckelemente wurden zusätzlich mit einer Stütze aus Beton versehen sowie vor dem Kippen mittels Stahllochbändern gesichert. Die verbliebenen Grünflächen wurden mit einer Ansaat von Blumen versehen und werden bald blühen.

Der Rückbau der oberen Winkelstützen ist aktuell nicht möglich, da die obenliegenden Anwohner sonst die Sicherung ihrer Grundstücke verlieren und Schäden an den Privatgrundstücken nicht auszuschließen sind. Vorgesehen ist, die Anlage im nächsten Jahr verkehrssicher herzustellen. Vorab bedarf es dafür einer umfangreichen Planung sowie der Bereitstellung von Haushaltsmitteln.

Kontakt