nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
02.07.2021

Lions Club Wolfenbüttel finanziert Reittherapieangebot

Das Frauenschutzhaus Wolfenbüttel wird zukünftig vom Lions Club Wolfenbüttel für ein besonderes Angebot an bedürftige Frauen und deren Kinder unterstützt. In Kooperation mit dem Reiterhof Evessen wird ein besonderes Sozialtraining mit Pferden angeboten.

Hierzu überreichten der Präsident Jörg Emmert und der Pressereferent Peter Walte für den Lions Club Wolfenbüttel an die Einrichtungsleiterin des Frauenschutzhauses Andrea Reinhardt-Ziola eine Spendenzusage in Höhe von zunächst 600 Euro.

Ziel dieses Sozialtrainings mit Pferden ist es, den Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Müttern aus extremen Konfliktsituationen im Frauenschutzhaus Geborgenheit suchen, in einer entspannten und ungewohnten Situation in der Berührung mit Pferden Vertrauen zu erleben und damit ihr Selbstwertgefühl zu wecken beziehungsweise zu steigern.

Viele dieser Kinder und Jugendlichen erleben die häuslichen Konflikte beziehungsweise die Angriffe auf ihre Mütter sehr direkt und sie stellen ihre eigenen Bedürfnisse oft zurück. In der angeleiteten Begegnung der Kinder und Jugendlichen mit einem Pferd wird zunächst die Angst vor dem großen Tier überwunden. Es entwickelt sich schnell ein Vertrauensverhältnis zwischen dem Kind beziehungsweise dem Jugendlichen und dem Tier.

Der Reiterhof Evessen hat bereits in mehren Durchgängen ein besonderes Konzept erprobt, das die besonderen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen für die Kinder und Jugendlichen aus dem Frauenschutzhaus berücksichtigt. Es findet dabei kein gewöhnlicher Reitunterricht statt. Im Vordergrund der Übungen steht die emotionale Bindung zwischen dem Kind/Jugendlichen und dem Pferd. Es kommen dabei nur besonders geeignete Pferde zum Einsatz. Alle Betreuerinnen sind für diese Sozialtrainings besonders geschult.

Anett Menert, Sozialarbeiterin und Pferdetherapeutin, hat das Konzept „Soziales Training mit Pferden“ mit zwei Kindern und ihren Müttern über vier Termine erprobt. Sie kann von einer enormen Entwicklung im Selbstvertrauen bei den Kindern berichten, wie sich schon nach wenigen Stunden zeigte. Deshalb will der Lions Club Wolfenbüttel dieses Projekt mit seiner Spende zukünftig finanziell unterstützen.

Im Rahmen der Spendenübergabe auf dem Reiterhof Evessen stellten die Leiterin der Anlage Eve Barnstorf-Brandes und die Reittherapeutinnen Hanna Barnstorf-Brandes und Anett Mehnert das Konzept und die Therapiepferde „Bo“ und „Ambra“ vor.

Kontakt