Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
08.03.2017

Sportlerehrung: "Der Sport ist ein wichtiger Faktor in der Stadt"

"Der Sport ist ein wichtiger Faktor in der Stadt", begrüßte Bürgermeister Thomas Pink die über 200 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die am Dienstag, 7. März 2017, im Namen der Stadt Wolfenbüttel für ihre Leistungen geehrt wurden. Die Sportlerehrung der Stadt fand zum siebten Mal in der Lindenhalle statt

Landesmeister sowie auch Deutsche Meister, Europameister und Weltmeister, aber auch verdiente Ehrenamtliche und natürlich die Trainer waren vertreten, um die Ehrenurkunden entgegenzunehmen.

Beifall fand aber nicht nur die sportlichen Titel in den verschiedenen Sparten wie zum Beispiel Basketball, Cheerleading, Disc-Golf, Gerätturnen, Leichtathletik, Motorsport, Sports-Chanbara, Laufen, Volleyball und Wettkampf-Aerobic sondern auch das atemberaubende Showprogramm. Zur Eröffnung wirbelten die Mitglieder von Parkour Braunschweig über die Bühne und sorgten so für den schwungvollen Start in den Abend. Wie Schwertkampf "funktioniert" zeigte der "Yong-Verein" Wolfenbüttel und Körperspannung war bei der Show "Colour of Life" nicht zu übersehen.

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von Yumpu laden?

Die Gewinner der Wahl zum „Sportler der Herzen“ der Leser der Wolfenbütteler Zeitung stellte Redaktionsleiterin Stephanie Memmert vor. Es siegten Basketballerin Lena Lingnau (Sportlerin der Herzen), Judo-Fuchs Jannes Beese (Sportler der Herzen), die weibliche U14 des Wolfenbütteler VC (Mannschaft der Herzen) und die Familie Müller aus Fümmelse als Sportfamilie der Herzen.

Seitens der Stadt wurden die Girls Baskets WNBL u17 als Mannschaft des Jahres geehrt (1. Platz Deutsche Meisterschaft WNBL U17). Philine Löhr (1. Platz EM Choken Morote - Langschwert beidhändig, EM Vizegrandchampion - Junioren, 3. Platz EM Kodachi - Kurzschwert, 1. Platz DM Kodachi - Kurzschwert und 3. Platz DM Kihon Dosa - Formenlauf) ist Sportlerin des Jahres. Sonderehrungen für besonderes Engagement im Sport gingen an den Schwimmwart im WSV von 1921, Benedikt van Vliet (Rettungsschwimmsport) und an Ulrich Hackbarth vom BAC Wolfenbüttel für seine Integrationsarbeit im Boxsport. R

egionalheute.de-Verlagsleiter Werner Heise führte die rund 250 Gäste charmant durch den Abend und eröffnete schließlich gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Pink den geselligen Teil des Abends, der gern als Gelegenheit zum sportiven Netzwerken genutzt wurde.

Weitere Informationen

Die Fotos auf Flickr

Kontakt