Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Doppelstockparkanlagen in Betrieb: Platz für 48 Fahrräder

Das Abstellen von Fahrrädern im öffentlichen Raum ist in Wolfenbüttel weiterhin ein Thema. Dort, wo bisher am Wolfenbütteler Bahnhof 15 Fahrradbügel standen, stehen nun zwei moderne Doppelstockparkanlagen, die Platz für 48 Fahrräder bieten. Die Stadt setzt damit eine weitere Maßnahme um, die im Rahmen des Radverkehrskonzeptes beschlossen wurde.

Eine Abstellanlage für Fahrräder. © Stadt Wolfenbüttel
Die Doppelstockparkanlagen am Bahnhof bieten Platz für 48 Fahrräder.

Doppelstockparker sind Abstellsysteme, in denen Fahrräder komfortabel und sicher in zwei Reihen übereinander geparkt werden. Auf geringer Fläche können so möglichst viele Räder abgestellt werden. Zusätzlich zur ebenerdigen unteren Reihe steht eine zweite darüber liegende Reihe zur Verfügung. In diese können Fahrräder ebenfalls vom Boden aus bequem eingestellt werden – in ausziehbare Schienen, die ohne besonderen Kraftaufwand und Aufprall nach oben gehoben und nach unten gezogen werden können. Das Heben geht mit integrierten Gasfedern ganz leicht, auch für schwächere Personen. Ein Dämpfungssystem sorgt dafür, dass sich die obere Reihe automatisch sanft und ohne Aufprall senkt. Die Fahrräder können sicher am Fahrradrahmen angeschlossen werden, durch eine Hoch-, Tiefstellung der Vorderräder berühren sich die Lenker nicht.

Investiert wurden in die Anlage aus langlebigem, feuerverzinktem Stahl rund 22.500 Euro. Eine Anleitung zur Nutzung ist an den Anlagen abgebildet. Die bisherigen Anlehnbügel werden an anderen Standorten Verwendung finden und somit das Angebot an Fahrradabstellplätzen erweitern.

Kontakt

Logo der Kampagne "FahrRad in Wolfenbüttel" © Jenko-Sternberg
Radverkehrsbeauftragte der Stadt Wolfenbüttel

Valerie Agartir

Stadtverwaltung Wolfenbüttel
Stadtentwicklung und Umwelt

Stadtmarkt 3 – 6
38300 Wolfenbüttel

14.04.2020