Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Pflege- und Demenzberatung

Wenn Sie wissen möchten, welche Hilfen Sie oder Ihr Angehöriger benötigen und welche Leistungen Ihnen zu stehen, können Sie sich auch an das Seniorenservicebüro wenden. Dort erhalten Sie durch geschulte Pflegeberaterinnen eine kostenfreie und neutrale Pflege- und Demenzberatung.

Pflegeberatung

Bei Bedarf vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin, da die Gespräche erfahrungsgemäß etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Der Bildausschnitt zeigt die Arme und Hände eines alten Menschen in einer grauen Strickjacke, der mit einer Wolldecke über dem Schoß auf einem Stuhl sitzt. Die Hand eines anderen älteren Menschen ist auf seinen Arm gelegt. © Pixabay.com
Betreuung im Pflegeheim

Je nach Wunsch und Erforderlichkeit können Sie zu folgenden Themen Informationen erhalten beziehungsweise Ihnen Hilfen aufgezeigt werden:

  • Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung (Pflegegrad)
  • Ablauf und Inhalte des Begutachtungsverfahren durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen
  • Häusliche oder stationäre Pflege und deren Finanzierung
  • Vernetzung aller Pflegeparteien bei der häuslichen Pflege
  • Ansprüche der pflegenden Angehörigen (Soziale Sicherung, Pflegezeit, pflegende)
  • Aufzeigen regionaler Pflege- und Hilfsangebote (beispielsweise Selbsthilfegruppen etc.)
  • Aufzeigen von unterstützenden Hilfsmitteln
  • Hilfen bei der Alltagsgestaltung für Demenzerkrankte

Übersichtslisten der Einrichtungen für ambulante und stationäre Pflege beziehungsweise weiterer Dienstleister in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel erhalten Sie im Seniorenservicebüro.

Demenzberatung

Um dem Wunsch vieler Menschen mit Demenz, so lange wie möglich zu Hause zu leben, näher zu kommen, zeigen die Pflegeberaterinnen zur gemeinsamen Bewältigung des Alltags insbesondere Verstehens- und Entscheidungshilfen auf. Sie geben auch einen Überblick über die Vielzahl von Leistungen und Unterstützungsangeboten der Pflegeversicherung.

Im Rahmen einer Wohnberatung erhalten betroffene Angehörige von Menschen mit Demenz Ratschläge zur speziellen Gestaltung des Wohnumfeldes. Sie erfahren, welche Maßnahmen dazu beitragen können, mögliche Gefahren vorzubeugen oder wie diese bewältigt werden können.

Alternativ bieten auch andere Institutionen und Anlaufstellen in der näheren Umgebung fachliche Unterstützung und Entlastung für Demenzerkrankte und deren Angehörige an.

Den Flyer „Institutionen und Anlaufstellen bei Demenz“ mit hilfreichen Adressen können Sie auf Anfrage im Seniorenservicebüro erhalten.

Die hohe und steigende Zahl der an Demenz Erkrankten, der lange Krankheitsverlauf und die große Belastung für die Betroffenen und deren Angehörige sind – auch angesichts des Pflegenotstands - eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die vielen nicht oder nur zu wenig bewusst ist. Aus diesem Grund hat sich das Seniorenservicebüro zusammen mit anderen Akteuren aus der Alten- und Krankenpflege zur „ArbeitsGemeinschaft Demenz“ vernetzt, mit dem Ziel insbesondere durch Veranstaltungen über die Erkrankung aufzuklären und Wege beziehungsweise Möglichkeiten der Unterstützung in der Versorgung Demenzkranker in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel aufzuzeigen.

Weitere Informationen

  1. Flyer: Veranstaltungsreihe Demenz 2022

    © Stadt Wolfenbüttel

  2. Alten- und Pflegeheime in der Stadt Wolfenbüttel

    © Stadt Wolfenbüttel

  3. Alten- und Pflegeheime im Landkreis Wolfenbüttel