Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Energie

Energie ist eine fundamentale physikalische Größe. Die Betrachtung von Energiebedarf und Energienachfrage bestimmt das öffentliche Leben.

Die Energiewirtschaft ist maßgeblich dafür zuständig die Versorgung mit Energie sicherzustellen und diese bereitzustellen. Man unterscheidet bei der Energiebereitstellung in konventionelle und regenerative Energiequellen. Zu denen gehören sowohl die fossilen Energiequellen (Öl, Gas, Kohle), wie auch regenerative Energiequellen (Sonnenkraft, Biomasse, Wind, Wasserkraft, Geothermie). Durch Umwandlungsprozesse wird der Energiegehalt der Energieträger (Energiequellen) nutzbar gemacht; aus Primärenergie wird Endenergie. Dabei entstehen Umwandlungsverluste, die oft ungenutzt bleiben. Im alltäglichen Leben wird vor allem Endenergie genutzt (Nutzenergie): Licht, Wärme, Kälte, Bewegung.

Im allgemeinen Trend sinkt der Primärenergieverbrauch obwohl der Endenergieverbrauch stiegt. Konkret heißt das, dass die Menschen immer mehr Strom nutzen, mehr heizen oder kühlen oder mehr unterwegs sind. Grund für den Rückgang an Primärenergie ist, dass die Verluste aus der Umwandlung immer geringer werden – die Effizienz steigt.

Bei der Umwandlung der Energieträger entstehen unter anderem Emissionen. Im Kyoto-Protokoll wurden folgende Gase als Treibhausgase festgelegt: Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffoxid (N2O), Halogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW), Fluorkohlenwasserstoffe (FKW) und Schwefelhexafluorid (SF6) und Stickstofftrifluorid (NF3). Die Treibhausgaspotentiale dieser Gase werden bei der Berechnung des klimawirksamen Potenzials als CO2-Äquivalente (CO2eq) zusammengefasst.

Ziel des Klimaschutzes ist es Treibhausgasemissionen zu senken. Dabei ist vor allem der Einsatz von regenerativen Energiequellen wichtig, weil bei deren Nutzung weniger bis keine klimaschädlichen Treibhausgase entstehen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit durch synthetische Kraftstoffe oder alternative Energieträger wie Methan, Ethanol oder Wasserstoff den Energiebedarf zu decken und Emissionen zu senken.

Auch der Stadt Wolfenbüttel liegt es am Herzen die Energiewende zu meistern und im Bereich der Energienutzung und dem Energieeinsatz Klimaschutzziele zu erreichen.