Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Luftbilder werden aus Bildflugzeugen mit senkrecht nach unten gerichteten Kameras höchster Präzision aufgenommen. Dabei wird ein bestimmtes Gebiet in Nord-Süd- oder in Ost-West-Richtung beflogen. In Niedersachsen wird seit 2007 jährlich 1/4 des Landesgebietes beflogen, die Abgrenzung folgt den Landkreisgrenzen.

Digitale Orthophotos (DOP) werden durch ein besonderes Verfahren aus Luftbildern hergestellt. Sie sind hochauflösende, verzerrungsfreie Abbildungen der Erdoberfläche und werden jeweils im Anschluss an eine Befliegung für die neu erfassten Gebiete berechnet. Die Abgabe der DOP-Daten erfolgt standardmäßig im TIFF-Datenformat. Die Georeferenzierung erfolgt seit 2006 im System ETRS89/UTM, allerdings werden auch alle Daten im System Bessel/Gauß-Krüger Streifen 3 vorgehalten. Die Dateien haben eine Kachelgröße von 2 km x 2 km, das Datenvolumen der farbigen DOP (TIFF), Bodenauflösung 40 cm, beträgt 75 MB pro Rasterdatei.