nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt

Maßgebend für die Höhe des Wohngeldes sind

  • die Haushaltsgröße
  • das Einkommen der Haushaltsmitglieder
  • die Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung

Die wohngeldfähige Miete umfasst auch die kalten Betriebskosten (sogenannte Brutto-Kaltmiete), nicht jedoch Umlagen für Heizung und Warmwasser.

Das Wohngeld wird von der zuständigen Stelle berechnet.