Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
  • Antrag
  • Nachweise der persönlichen Eignung:
    • Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden
    • schriftliche Erklärungen:
      • darüber, ob gegen Sie ein Strafverfahren oder ein Ermittlungsverfahren anhängig ist oder  war,
      • über die wirtschaftlichen Verhältnisse,
    • handschriftlicher, nicht tabellarischerLebenslauf
    • Ausdruck aus dem elektronischen Vollstreckungsportal
    • Bescheinigung des Insolvenzgerichts, dass kein Insolvenzverfahren über das Vermögen eröffnet worden ist oder mangels Masse abgelehnt wurde
  • Nachweise der fachlichen Eignung:
    • Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss des Dolmetscher- oder Übersetzerstudiumsan einer Hochschule oder Zeugnis über eine bestandene staatliche oder staatlich anerkannte Dolmetscher- oder Übersetzerprüfung, oder
    • Abschlusszeugnisse über den erfolgreichen Besuch einer staatlich anerkannten Sprachschule (für die Deutsche und die Fremdsprache), oder
    • Prüfungszeugnis der Industrie- und Handelskammer über eine Dolmetscher- oder Übersetzer-Prüfung
    • an einer Hochschule in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder eine in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union bestandene Dolmetscher- oder Übersetzerprüfung, sofern diese jeweils als gleichwertig anerkannt sind
    • Nachweis der sprachmittlerischen Kenntnisse und Fähigkeiten
    • Nachweis der Kenntnisse der deutschen Rechtssprache (juristische Fachsprache)