Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Glaeske und Dickhut für weitere Amtszeit vorgeschlagen

Am 30. November 2023 endet nach sechs Jahren die Amtszeit von Stadtbrandmeister Olaf Glaeske und seinem Stellvertreter Marco Dickhut. Beide haben für eine weitere Amtsperiode ihre Bereitschaft erklärt. Die Wahl erfolgt durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel.

Gruppenfoto von vier Männern. © Stadt Wolfenbüttel
Bürgermeister Ivica Lukanic (l.) und Kreisbrandmeister Florian Graf (r.) gratulierten Olaf Glaeske (2. v. l.) und Marco Dickhut zu ihrer Vorschlagswahl.

Damit dieser die Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis vornehmen kann, schreibt das Niedersächsische Brandschutzgesetz jedoch den Vorschlag der Mehrheit der Ortsbrandmeister und ihrer Vertreter (Gesamtkommando) über die Ernennung vor. Dieses Gremium hat in seiner Sitzung am 26. April 2023 mehrheitlich Olaf Glaeske als Stadtbrandmeister und Marco Dickhut als stellvertretenden Stadtbrandmeister vorgeschlagen.

Kreisbrandmeister Florian Graf und Bürgermeister Ivica Lukanic gratulierten beiden zu ihrer Vorschlagswahl. Lukanic nutzte die Gelegenheit, persönlich und ausdrücklich bei Olaf Glaeske und Marco Dickhut für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden fünfeinhalb Jahren zu danken. „Sie sind nicht nur nach außen immer als Team aufgetreten, sondern haben den Gemeinschaftssinn innerhalb der Feuerwehr gefördert. Kameradschaftliches Verhalten bzw. kameradschaftlicher Umgang miteinander und untereinander wurde vorgelebt, um die gesamte Freiwillige Feuerwehr Wolfenbüttel zu stärken“, so der Bürgermeister, „vielen Dank für das bisherige Engagement zum Wohle der Feuerwehr und damit auch der Stadt Wolfenbüttel“.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Wolfenbüttel

28.04.2023