Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Zukunftstag ermöglichte Blick hinter die Kulissen des Klinikums

In diesem Jahr beteiligte sich das Städtische Klinikum am bundesweiten Zukunftstag unter dem Motto "Hinter den Kulissen des Klinikums". 51 Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis 15 Jahren waren eingeladen, sich in den verschiedenen Bereichen des Krankenhauses umzusehen und sich ein Bild von den beruflichen Möglichkeiten zu machen.

Zusammenstellung von vier Gruppenfotos. © Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
51 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren schauten hinter die Kulissen des Klinikums. Der Blick in den »Gelben Engel« zählte zu den Highlights des Tages.

Bereits am frühen Morgen kamen die Jungen und Mädchen im Konferenzzentrum des Klinikums zu einer kurzen Vorstellung der beruflichen Möglichkeiten und Besprechung des weiteren Ablaufs zusammen. Eine der ersten Stationen war die Abteilung der Krankenhaushygiene. Hygienefachkraft Sabine Horneffer erklärte den Schülern mithilfe von Abklatschproben wie viele Keime auf Alltagsgeständen wie dem Smartphone lauern und warum die Händehygiene im Krankenhaus so wichtig ist. Aufbauend darauf lernten die Schüler alles rund um das Thema Händedesinfektion und wie diese korrekt durchgeführt wird. Unter dem Einsatz einer Schwarzlichtlampe wurde das Ergebnis letztlich überprüft.

Anschließend stand ein Rundgang durch den neuen Zentral-OP auf dem Plan. Hier erklärte Frank Meier, Leiter Funktionsdienst Anästhesie und OP, step-by-step den Weg eines Patienten vom Patientenzimmer in den OP-Saal und erläuterte die verschiedenen Aufgaben des OP-Teams.

Was passiert, wenn die Gallenblase entzündet ist, erfuhren die jungen Gäste von Cem Karakütük, Assistenzarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-invasive Chirurgie. Doch auch hier blieb es nicht bei der grauen Theorie. Die Schüler durften wie zukünftige Chirurgen mit der Lübecker Toolbox laparoskopischen Fertigkeiten spielerisch trainieren.

Einige Schülerinnen und Schüler sitzen in einem Halbkreis um einen Tisch, auf dem das Übungsgerät aufgestellt ist, an dem gerade eine Schülerin ihre laparoskopischen Fertigkeiten trainiert. Daneben - auf dem Tisch - sitzt ein Assistenzarzt. © Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
An der Lübecker Toolbox konnten die Schüler ihre laparoskopischen Fertigkeiten spielerisch trainieren.

Kurz darauf erhielten die potenziellen Nachwuchsmediziner beziehungsweise –pfleger von den Praxisanleitern Lukas Zopp und Maik Löhr einen Crashkurs in Sachen Erste Hilfe und Vitalzeichenmessung.

Zudem wurde das Gipsen erklärt und geprobt. Zum Abschluss des Tages stand mit dem Besuch des Hangars und einem Blick in den „Gelben Engel“ sowie in den Notarztwagen noch ein echtes Highlight auf dem Programm.

Kontakt

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel gGmbH

03.05.2023