Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Sparen in Atzum

Der Wirt Richard Wilsch hatte einen Sparkasten installiert. Man traf sich einmal in der Woche im Dorfkrug, genannt Ponderosa, in der Ortsmitte in Atzum und fütterte den Sparkasten. Als die Nachfolger, Familie Krause, aus Altersgründen den Dorfkrug schließen mussten, wurde der Krug verkauft. Der neue Eigentümer baute die Gaststätte zu Wohnungen um.

An einem Tisch sitzen mehrere Männer, die etwas essen. © Jürgen Lingelbach
Das Schaschlick schmeckt lecker.

Theke und Thekenbeleuchtung des Kruges wurden im „Feuerwehrraum“ des Dorfgemeinschaftshauses wieder aufgebaut. Alle Sparer waren sich einig, dass man weiterhin wöchentlich sparen wollte. Jürgen Schunk erklärte sich bereit, die Aufgaben des Wirtes zu übernehmen. Man trifft sich bei frisch gezapftem Wolters. Nette Gespräche unter dem Motto „Weißt du noch“ und nahrhafte Geburtstagsessen erfreuen alle immer wieder.

In einer Gaststätte steht ein Mann mit Brille hinter einem Tresen. © Archiv Lingelbach
Die Theke im alten Dorfkrug mit Sparer Erich Faber als Einschenker.
03.05.2023