Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Erstes Zeltlager der Kreiskinderfeuerwehr war voller Erfolg

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2023 fand das erste Zeltlager der Kreiskinderfeuerwehr Wolfenbüttel auf dem Zeltplatz des Freizeit- und Zeltplatz Wolfenbüttel statt. Insgesamt folgten rund 60 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren sowie 16 Betreuerinnen und Betreuer aus fünf Kinderfeuerwehren dem Aufruf.

Viele Kinder stehen in einer Gruppe, in der vorderen Reihe schneiden fünf Mädchen ein rotweißes Band durch. © Stadt Wolfenbüttel
Eröffnung des Zeltlagers


Wie Anja Lassmann als Organisatorin berichtete, begann die Planung des Zeltlagers jedoch viel früher: „Bereits 2019 haben wir uns von der Kreisjugendfeuerwehr Gedanken zu einem Zeltlager auf Kreisebene für die Kinderfeuerwehren des gesamten Landkreises gemacht. Zusammen mit Torsten Horney, dem damaligen Kreisjugendfeuerwehrwart, Frank Myler, seinem damaligen Stellvertreter, Britta Romaker-Preißner sowie Andreas Franke, Kreisschirmmeister der Feuerwehrtechnischen Zentrale, versuchten wir, die Theorie in die Praxis umzusetzen. Doch durch die Corona Pandemie wurde uns Anfang 2020 ein Strich durch die Rechnung gemacht, sodass wir unser Zeltlager verschieben mussten und jetzt heilfroh sind, dass wir nun im Sommer 2023 zum ersten Mal durchstarten konnten.“

Viel geplant für die Kinder

Viele Kinder stehen auf einer Waldlichtung um eine Frau herum, die etwas zu erklären scheint. Sie hält ein Foto hoch, eine Junge meldet sich mit erhobenem Arm © Stadt Wolfenbüttel
Entdeckungstour mit der Waldpädagogin

„Für das erste Zeltlager haben wir für die Kinder so einiges geplant“, berichtet Andreas Glockentöger, Betreuer der Kinderfeuerwehr Leinde, „neben einer Waldpädagogin, die Samstagvormittag gezielt zusammen mit den Kindern das Naturschutzgebiet „Asse“ unter die Lupe nahm, haben wir mit den Kindern ein Insektenhotel in der Form eines Feuerwehrautos gebaut und befüllt. Außerdem hatte jedes Kind die Möglichkeit, sich einen Schlüsselanhänger herzustellen. Dafür bekamen wir von der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Schladen Schlauchmaterial gestellt. Zudem bastelten wir Fackeln und Windlichter.“

Offizielle Eröffnung

Am Samstagmorgen besuchte der amtierende Kreisjugendfeuerwehrwart Frank Myler den Zeltplatz in der Asse. Begleitet wurde Myler durch Kreisbrandmeister Florian Graf, Patrick Heinemann, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Groß Denkte, dem Gemeindejugendfeuerwehrwart der Gemeinden Schladen-Werla Thomas Mietzner sowie der Gemeindekinderfeuerwehrwartin Joana Abel der Samtgemeinde Oderwald und Uwe Schäfer, der stellvertretend für die Landrätin anwesend war.

So nahmen die Vertreter der Feuerwehr und der Politik anfangs den Zeltplatz unter die Lupe und begrüßten anschließend die Kinder. Außerdem überbrachte Frank Myler die Grußworte des Amstleiters für das Rettungs- und Feuerwehrwesen und Verbraucherschutz im Landkreis Wolfenbüttel Rüdiger Lehmann sowie die des amtierenden Bezirksjugendfeuerwehrwartes Torsten Horney – beide wünschten den Kindern und Betreuern bestes Wetter und vor allem viel Spaß. Neben den Grußworten dankte Frank Myler auch den Sponsoren für die großzügigen Spenden, denn ohne diese wäre ein solches Zeltlager nur äußerst schwer umzusetzen gewesen. Daher gilt der Dank der Firma „Kümper & Schwarze“, der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, dem Rewe-Markt aus Schladen, der Curt Mast Jägermeister Stiftung, der Bingo Umweltstiftung, dem Kiosk T.E.La aus Börßum sowie dem Landkreis Wolfenbüttel. Außerdem dankte Frank Myler Rüdiger Preißner und seinem Team, die als Verpflegungszug der Kreisfeuerwehrbereitschaft, die für das leibliche Wohl sorgten.

Kontakt

Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel

Vorsitzender: Kreisbrandmeister Florian Graf

In den Äckern 40
38300 Wolfenbüttel

04.07.2023