Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Spende schafft neuen Arbeitsplatz

Wenn das kein schönes Beispiel für gute Nachbarschaft ist: Monika und Andreas Eggers kamen jetzt in der Lebenshilfe-Werkstatt in Fümmelse vorbei und überbrachten 700 Euro. Sie hatten kürzlich zu einer großen Gartenparty eingeladen und ihre mehr als 50 Gäste aufgefordert, für Menschen mit Beeinträchtigungen zu spenden. "Statt Blumen und Geschenken", erklärte der Gastgeber, "wir haben doch alles."

Vier Männer und eine Frau stehen in einer Werkstatt an einer großen Maschine mit Absaugschlauch, augenscheinlich eine Holzsäge, im Hintergrund liegen Hölzer verschiedener Größe. © Regio-Press
Bei einem Rundgang ließen sich die Gäste nach der Spendenübergabe von Felix Grimme (rechts) die Räume der Tischlerei, der Wäscherei und der Hauswirtschaft erklären (von links): Monika Eggers, Joop van den Heuvel, Joachim Kowol und Andreas Eggers.

Die Idee schlug großartig ein. Erstens waren alle in Partylaune, "weil wir durch Corona lange nicht zusammen gefeiert hatten". Zweitens zeigte sich einmal mehr: "Viele Menschen geben gern, wenn das Geld für Projekte in ihrer Nähe verwendet wird", erzählte das Ehepaar. Die beiden rundeten die Spendensumme nochmal auf und kontaktierten dann den Wolfenbütteler Vereinsvorsitzenden der Lebenshilfe, Joop van den Heuvel. Er wohnt ebenfalls in Fümmelse und ist mit Familie Eggers befreundet. "Joop hat uns bestätigt, dass die Einrichtung solche Spenden immer gut gebrauchen kann."

Zwei Männer und eine Frau stehen vor einem Fenster in einer Wand, einer Art Pförtnerloge, hinter dem Fenster stehen zwei weitere Männer © Regio-Press
Hier am neuen Empfang soll der zusätzliche Arbeitsplatz entstehen. Darüber freuen sich (vorn von links) Lebenshilfe-Vereinsvorsitzender Joop van den Heuvel sowie die Spender Monika und Andreas Eggers, hinten von links Bereichsleiter Joachim Kowol und Felix Grimme, der Leiter der Werkstätten in Fümmelse

Das unterstrichen auch Joachim Kowol (Fachbereichsleiter Bildung und Arbeit) sowie Felix Grimme, der Einrichtungsleiter in Fümmelse. Dort sind nach der kürzlichen Erweiterung 90 Arbeitsplätze in Wäscherei, Tischlerei und Hauswirtschaft zugelassen, 70 davon sind belegt. "Außerdem arbeiten wir hier mit 15 hauptamtlichen Mitarbeitern", erklärte Grimme die aktuelle Situation. "Ganz neu ist im Bereich der Beruflichen Bildung, dass wir die Menschen fit machen für einen Einsatz auf dem ersten Arbeitsmarkt."

Vor diesem Hintergrund passen die 700 Euro perfekt. "Von dem Geld werden wir am Eingang einen Verwaltungsarbeitsplatz einrichten, mit PC und weiterer Hardware", erklärte Joachim Kowol. Der neue Empfangsbereich sei eigens dafür gestaltet worden, so dass ein Mensch mit Beeinträchtigung dort einen Fulltime-Job (sechs Stunden) ausfüllen könne. "Es geht um die Postsortierung und -zuweisung, das Anlegen von Listen und Übersichten – auch dies dient der beruflichen Bildung für den ersten Arbeitsmarkt."

Andreas und Monika Eggers jedenfalls waren schon jetzt angetan von der Idee. "Überhaupt freuen wir uns sehr über diesen persönlichen Empfang", betonten sie bei Kaffee und Kuchen. "Das ist eine Wertschätzung unserer Aktion, mit der wir nicht gerechnet hätten."

Buntes Familienfest für alle

Übrigens können sich interessierte Besucher am Freitag, 25. August, von 14 bis 17 Uhr bei einem Tag der offenen Tür von der neuen Situation auf dem Lebenshilfe-Grundstück überzeugen (Fümmelser Straße 83). "Wir laden alle Menschen, besonders aber Nachbarn und Förderschulen aus der Umgebung ein", erzählte Felix Grimme. "Es soll ein buntes Familienfest werden."

Kontakt

  1. Werkstatt Wolfenbüttel (Fümmelser Straße)

    der Lebenshilfe Helmstedt - Wolfenbüttel gGmbH

    Fümmelser Straße 83
    38304 Wolfenbüttel

  2. Lebenshilfe Helmstedt - Wolfenbüttel gGmbH

    Kreisvereinigung Wolfenbüttel e. V.

    Mascheroder Straße 7
    38302 Wolfenbüttel

24.08.2023