Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Staatsexamen erfolgreich absolviert: Auszubildende des Klinikums erhielten Urkunden

Mit der feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse endete für 20 Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule Pflege des Städtischen Klinikums Wolfenbüttel die dreijährige Ausbildungszeit.

Gruppenfoto von rund 21 jungen Männern und Frauen, alle festlich gekleidet. Die Frauen halten rote Rosen in den Händen. © Städtisches Klinikum Wolfenbüttel
Die Prüfungen bestanden haben: Nancy Böning, Mailin Dersintzke, Irina Fritz, Dilara Gökgündüz, Wiebke Grünheidt, Selin Kizilaslan, Chantal-Virginie Matthey, Janine Neumann, Mariele Posmick, Loretta Rohde, Mariana-Claudia Verde, Jessica Voth, Vanessa Röpke, Lea Bodequin, Lea-Josephine Knackstedt, Franziska Schädel, Aiko Bradtke, Fionn Hartmann, Gloria Klündt und Sandro Weilbier

Nach den nervenaufreibenden schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfungen können sie sich nun Pflegefachfrau/-mann nennen. Jahrgangsbeste sind Vanessa Röpke, Lea Bodequin, Lea-Josephine Knackstedt, Aiko Bradtke, Fionn Hartmann und Sandro Weilbier.

„Ihnen gebührt unser absoluter Respekt dafür, dass sie es trotz aller Umstände geschafft haben“, beglückwünschte Axel Burghardt, Geschäftsführer des Klinikums, die frisch gebackenen Pflegefachfrauen/-männer mit Blick auf die vergangenen drei Jahre im Zeichen der Corona-Pandemie und neuer generalistischer Pflegeausbildung. „Sie können sehr stolz auf sich sein“, überbrachte auch Bürgermeister Ivica Lukanic Glückwünsche im Namen der Stadt. Schließlich war es Franziska Schädel, die stellvertretend für ihre Mitabsolventen einen Dank an die Ausbilder, Familie und Freunde aussprach.

Die Ersten Ihrer Art

Hinter den frischgebackenen Pflegefachfrauen/-männern liegen nicht nur fordernde und interessante Ausbildungsjahre, sondern auch drei stressige Prüfungsmonate. So starteten sie bereits Mitte Juni mit den drei Klausuren des schriftlichen Examens. Es folgte die praktische Prüfung im Juli und August. Den Abschluss bildete die mündliche Prüfung am vergangenen Mittwoch und Donnerstag in drei Themenbereichen. Dabei sind die Absolventen die ersten, die die neue generalistische Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/-mann erfolgreich abschlossen haben. Auch war es das erste Mal, dass zwei Schülerinnen eines Kooperationspartners des Klinikums ihre Ausbildung an der Berufsfachschule Pflege durchliefen. Im Rahmen der Examensfeier nahmen schließlich alle die Urkunden entgegen, die ihnen die Berufszulassung bestätigen.

Ein Job mit Zukunft

Die beruflichen Aussichten sind derzeit bestens. In Krankenhäusern und Arztpraxen, im betrieblichen Gesundheitswesen, als Gemeindeschwestern und in der Gesundheitsberatung stehen den ehemaligen Auszubildenden viele Möglichkeiten offen. Zudem werden viele Fort- und Fachweiterbildungen in den unterschiedlichsten Bereichen angeboten. In den vergangenen Jahren sind darüber hinaus zahlreiche Studiengänge entstanden, etwa für Pflegemanagement, Pflegewissenschaft oder Pflegepädagogik. In Wolfenbüttel kann schon während der Ausbildung in der Berufsfachschule Pflege und im Klinikum ein ausbildungsbegleitender Bachelorstudiengang an der Fachhochschule Ostfalia belegt werden. Doch bevor die Absolventen ihren weiteren Berufsweg bestreiten, wurde gemeinsam mit Eltern und Freunden, Lehrern und Praxisanleitern auf die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung angestoßen. 16 Absolventen werden dem Städtischen Klinikum erhalten bleiben. Die übrigen Absolventen haben bereits einen Vertrag mit Kliniken in der näheren Umgebung geschlossen oder starten bei einem Kooperationspartner des Klinikums ins Berufsleben.

Kontakt

Städtisches Klinikum Wolfenbüttel gGmbH

28.08.2023