Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Wendessens Bücherzelle heißt "Bücherbutze"

Das kleine Geheimnis ist gelüftet - die Bücherzelle in Wendessens Dorfmitte am Spritzenhaus heißt jetzt ganz offiziell "Bücherbutze". Im Beisein von vielen Kindern, den Bücherpaten und Mitgliedern des Ortsrates wurde der Schriftzug am Mittwoch, 30. August 2023,  an die alte Telefonzelle angebracht - am Tag, an dem erstmals seit zehn Jahren wieder der Bücherbus in Wendessen hielt.

Sechs Männer und Frauen stehen neben einer roten "Telefonzelle" mit der Aufschrift Bücherbutze. Vor ihnen stehen fünf Kinder mit Bilderbüchern. © Wendessen
Wendessens Bücherzelle heißt "Bücherbutze"

An Namensvorschlägen hatte es nicht gemangelt, aus Wendessen selbst, aber auch Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtgebiet hatten sich an der Findungsaktion beteiligt. "Lesefutter-Häuschen", "Wendesser Bücherturm", "Bildungsquelle", "Freilicht-Bücherei" waren nur einige der Ideen. Letztendlich entschieden sich die vier Paten für den Namen "Bücherbutze" und der Ortsrat stimmte diesem Vorschlag zu.

Damit gleich vor Ort und Stelle geschmökert werden kann, steht nun neben der Bücherbutze auch eine nagelneue Parkbank. "Wir sind der Stadt Wolfenbüttel sehr dankbar, dass sie unsere Anregung gleich aufgegriffen und umgesetzt hat, die Bank ist große Klasse", sagt Ortsbürgermeister Andreas Rink. Das Dorfzentrum zwischen Kirche, Spritzenhaus und dem Gutshof habe nun durch die Bücherbutze eine weitere Aufwertung erfahren.

Da Unbekannte in den letzten Tagen in der Bücherbutze leider mehrfach "gezündelt" und dabei auch Bücher beschädigt hatten, nutzte der Ortsbürgermeister die Gelegenheit zu einer Warnung. "Wir werden nicht zögern, in solchen Fällen von Vandalismus die Polizei einzuschalten", so Rink.

Kontakt

Herr Andreas Rink

Ortsbürgermeister Wendessen

38300 Wolfenbüttel - Wendessen

03.09.2023