Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Gesundheitsamt bietet Auffrischung für die Corona-Schutz­impfung an

Das Gesundheitsamt im Landkreis Wolfenbüttel bietet ab der zweiten Kalenderwoche 2024 für die Bevölkerung kostenlose Auffrischungsimpfungen gegen Corona an. Erwachsene ab 18 Jahren können mit Termin eine Auffrischungsimpfung erhalten. Für die Impfung wird der an die Omikron-Variante angepasste Impfstoff XBB.1.5 von Biontech verwendet. Zum Impftermin sollte der Impfausweis mitgebracht werden.

Collage: vor der Abbildung eines Virus hält eine Hand eine Spritze © Pixabay.com
Impfen gegen COVID-19

Terminvergabe durch das Gesundheitsamt

Wer eine Schutzimpfung erhalten möchte, kann sich telefonisch oder per Mail an das Gesundheitsamt wenden. Dort werden die Anmeldungen für eine Auffrischungs-Impfung gesammelt. Ab sechs Anmeldungen werden dann durch das Gesundheitsamt die Impftermine mitgeteilt. Hintergrund ist, dass der Impfstoff in Ampullen zu jeweils sechs Impfdosen kommt, die nach Anbruch schnell verimpft werden müssen. Geimpft wird im Gesundheitsamt in der Friedrich-Wilhelm-Straße 2a in Wolfenbüttel.

STIKO empfiehlt Auffrischungsimpfung

Die STIKO (Ständige Impfkommission) empfiehlt eine Auffrischungs-Impfung für Personen, die 60 Jahre oder älter sind sowie für Personen, die einer Risikogruppe angehören. Dazu zählen alle Menschen, die infolge einer Grunderkrankung ein besonderes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.

Auch Beschäftigten in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, die in direktem Kontakt zu Patientinnen und Patienten oder Bewohnerinnen und Bewohnern arbeiten, wird die Auffrischung empfohlen, da diese Personengruppen weiterhin einem höheren Risiko ausgesetzt sind, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Gleiches gilt für Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Betreuten in Pflegeeinrichtungen.

Darüber hinaus empfiehlt die Stiko den Booster für enge Kontaktpersonen von Menschen mit geschwächtem Immunsystem (Immunsuppression).

Kontakt und Information

Impfanmeldungen können per Mail an impfungen@lk-wf.de oder telefonisch unter 05331 84-501 sowie 05331 84-638 getätigt werden. Weitere Fragen werden durch das Gesundheitsamt oder im ärztlichen Aufklärungsgespräch zur Impfung beantwortet. Die Versicherungskarte muss nicht mitgebracht werden.

Weitere Informationen zur Corona-Schutzimpfung auf der Internetseite Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Corona-Schutzimpfung gegen COVID-19

27.12.2023