Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Wahlhelfer für die Europawahl gesucht

Die Stadt Wolfenbüttel sucht interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich für die Europawahl am 9. Juni 2024 engagieren möchten.

Auf einer grünen Einwurfbox mit Einwurfschlitz steht "Wahlhelfer gesucht". Daneben liegen Anmeldebögen und ein Stift. © Stadt Wolfenbüttel
Wahlhelfer gesucht

Wer als Wahlhelferin oder Wahlhelfer dabei sein möchte, muss die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines übrigen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen, mindestens 16 Jahre alt sein, seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union wohnen und darf nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Ablauf: Der Wahlhelfereinsatz beginnt am 9. Juni um 7.30 Uhr im zugeteilten Wahllokal. Dort wird entschieden, ob der Wahldienst vor- oder nachmittags erfolgt. Aufgaben im Wahllokal sind unter anderem die Wahlbenachrichtigungen entgegenzunehmen, die Stimmzettel herauszugeben und das ordnungsgemäße Wahlgeschehen zu überwachen. Gegen 17.30 Uhr trifft sich der komplette Wahlvorstand dann, um ab 18 Uhr mit der Auszählung der Stimmen zu beginnen.

Für diese Tätigkeit zahlt die Stadt eine Entschädigung in Höhe von 40 Euro (50 Euro für Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher, Schriftführerinnen und Schriftführer sowie deren Stellvertreterinnen und -vertretern).

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort an die Wahldienststelle der Stadt Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331 86-477 oder -482 sowie per E-Mail an wahlen@wolfenbuettel.de wenden. Eine Onlinebewerbung als Wahlhelferin/Wahlhelfer ist auch möglich.

Kontakt

  1. Frau Anke Kratschmer

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel
    Rechtsangelegenheiten und Wahlen

    Stadtmarkt 3–6
    38300 Wolfenbüttel

  2. Herr Fabian Ballin

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel
    Rechtsangelegenheiten und Wahlen

    Stadtmarkt 7
    38300 Wolfenbüttel

03.04.2024