Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Dritter Wolfenbütteler Wirtschaftsdialog im Wissensort Wolfenbüttel

Innovation und Flexibilität sind heutzutage für Unternehmen unverzichtbar. Doch wie bleibt man als Unternehmer innovativ und offen für Neues? Und was tut sich eigentlich in der Welt der Hochschulprojekte und Start-Ups in Wolfenbüttel?

Gruppenfoto © Philipp Ziebart
Teilnehmer beim dritten Wolfenbütteler Wirtschaftsdialog

Vergangene Woche gab es beim dritten Wolfenbütteler Wirtschaftsdialog im Wissensort Wolfenbüttel (WOW!) Antworten - oder besser noch, Impulse, um sich selbst zu fragen: „Was kann ich tun, um in dieser sich schnell verändernden Wirtschaftswelt Schritt zu halten?“

Geschäftsführer Udo Borgmann der Pan Acoustics GmbH gewährte exklusive Einblicke in sein Familienunternehmen, das mit seinen Lautsprechersystemen in 30 Ländern weltweit vertreten ist. Er erklärte, warum ein Drittel der Unternehmensausgaben in neue Entwicklungen fließen und betonte auch die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Professor Andreas Ligocki von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften erläuterte, wie Unternehmen durch Partnerschaften mit Hochschulen Zugang zu frischen Ideen und Talenten erhalten und gleichzeitig auf dem neuesten Stand der Forschung bleiben können. Ein Highlight der Veranstaltung bildeten sechs lokale und regionale Teams aus der Projekt- und Gründerszene, die ihre Ideen und Exponate präsentierten und dann zum Netzwerken an ihren Ständen bereitstanden.

Kontakt

  1. © Stadt Wolfenbüttel
    WOW! Wissensort Wolfenbüttel

    Löwenstraße 1
    (Eingang neben KULT)
    38300 Wolfenbüttel

  2. Herr Jonas Münzebrock

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel
    Büro des Bürgermeisters
    Wirtschaftsförderung

    Stadtmarkt 3–6
    38300 Wolfenbüttel

18.04.2024