Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Lessingtheater im Juni: Zeit für Festivals!

Ende Mai war noch das norddeutsche Kinder- und Jugendtheaterfestival "Hart am Wind" zu Gast, da geht es im Juni mit dem Spielklub-Festival "Szene" und dem "KulturSommer" weiter: Impulsgeber für das diesjährige Spielklub-Festival ist das im Lessingtheater verewigte Beuys-Zitat "Die Zukunft, die wir wollen, muss erfunden werden. Sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen." Diesem Gedanken folgend werden theatral und choreografisch Zukunfts-Szenarien ausgelotet, gecheckt, verworfen, neu erfunden, vielleicht sogar erstunken und erlogen.

Szenenfoto © Uwe Brodmann
Szene 11 Nostradamen oder Wo drückt der Schuh?

Künstlerinnen und Künstler aus vielen Teilen der Welt, kraftvolle Bands, spannende internationale Ensembles und aufregende Neu-Entdeckungen versprechen insgesamt drei Konzert-Wochenenden mit sommerlichem Lebensgefühl.

Szene 11: Beflügelt | Das Spielklub-Festival | Choreografisches Labor (Tanz)

Gruppenbild © Uwe Brodmann
Szene 11 Beflügelt

Als Frau kann man seinen Mann stehen. Als Frau sind wir Multitasking, wir erledigen, wir erziehen, wir sind fürsorglich, sind Ehefrauen, Arbeiterinnen und vor allem sind wir präsent. Selbst im Verdruss, in der tiefen Dunkelheit unseres Selbst, in den stürmischen Zeiten unserer Unzulänglichkeiten und Unsicherheiten bleiben wir uns treu und lassen uns Flügel wachsen, kleine zarte Federn oder große majestätische Schwingen. Keep your mind in motion and your body will follow.
8. Juni 2024, 19.30 Uhr

NDR Radiophilharmonie & Avi Avital | 54. Harzburger Musiktage – Internationale Festspiele | Eröffnungskonzert

Gruppenfoto des Orchesters © Nikolaj Lund | NDR
NDR Radiophilharmonie

Zur Eröffnung der "54. Harzburger Musiktage – Internationale Festspiele" erwartet wieder ein hochkarätiges Orchester das Publikum. Die NDR Radiophilharmonie – diesmal unter der Leitung von Jan Willem de Vriend – genießt mit ihrer hohen künstlerischen Qualität und außergewöhnlichen Programmvielfalt nationales wie internationales Renommee. Der Solist des Abends ist der weltweit gefeierte israelische Mandolinist Avi Avital. Mit seinen beeindruckend explosiven Interpretationen zählt er zu den größten Meistern seines Instruments.
15. Juni 2024, 19.30 Uhr


Szene 11: zukunft infinita | Eine (un-)mögliche Zeitreise | Das Spielklub-Festival | Spielklub "Die Intendanten"

Gruppenbild © Uwe Brodmann
Szene 11 zukunft infinita

Zukunft macht Angst, aber auch Hoffnung. Sie verspricht mehr Wissen, mehr Erkenntnisse. Und ein längeres Leben – aber will man das? Inspiriert durch Werbeplakate der letzten 60 Jahre begeben sich "Die Intendanten" auf Spurensuche: Wie habe ich mir in meiner Jugend die Zukunft vorgestellt, wie denke ich heute über meine Zukunft? Um sich diesen Fragen zu stellen, springen sie in der Zeit vor, bis ins Jahr 2154, und zurück, bis ins Jahr 1954.
20. Juni 2024, 18 Uhr | 22. Juni 2024, 19.15 Uhr | 23. Juni 2024, 20.30 Uhr

Szene 11: Paradise FutureFuture Paradise | Eine Reise ins Ungewisse | Das Spielklub-Festival | Spielklub "weiblich.crossover"

Szenenbild © Uwe Brodmann
Szene 11 Paradise Future - Future Paradise

Überraschend erhalten einige lebenserfahrene Frauen eine Einladung zu einer Kreuzfahrt. Schon bald finden sie sich auf dem Luxusdampfer "MS Paradise" wieder. Die Reise nimmt Fahrt auf und zwischen Cocktails und Yoga kommt man sich näher, plaudert, stellt sich dar. Die dienstbeflissene Crew tut ihr Bestes, kann jedoch gewisse Merkwürdigkeiten an Bord nicht dauerhaft vertuschen – das unbeschwerte Leben bekommt zunehmend Risse. Und die Reise nimmt eine unerwartete Wendung... 
20. Juni 2024, 19.15 Uhr | 21. Juni 2024, 20.30 Uhr | 22. Juni 2024, 18 Uhr  

Szene 11: Zukunft – das ist das mit dem Stecker | Das Spielklub-Festival | Spielklub "Backstage"

Gruppenbild © Uwe Brodmann
Szene 11 Zukunft - das ist das mit dem Stecker

Herzlich willkommen im Institut für Zukunftsforschung. Wir haben ein Forschungsprogramm entwickelt, das sich dem Schicksal der Menschheit widmet. Es ist kurz vor zwölf und wir brauchen dringend neue Ideen, die uns voranbringen. Hier am Institut wird ein Raum geschaffen, um jungen Menschen eine Stimme zu geben, die in dieser Zukunft existieren müssen. Folgt diesem Aufruf und zeigt euer Interesse am Fortbestand der Menschheit!
20. Juni 2024, 20.30 Uhr | 21. Juni 2024, 18 Uhr | 23. Juni 2024, 19.15 Uhr

Szene 11: Nostradamen oder Wo drückt der Schuh? | Eine Zukunftsinventur | Das Spielklub-Festival | Spielklub "expert.innen"

Szenenfoto © Uwe Brodmann
Szene 11 Nostradamen oder Wo drückt der Schuh?

Auch Zukunftsvorstellungen sollten mal inventarisiert werden. Bei den "expert.innen" liegen diese sicher in Kartons verpackt und werden in der metaphorischen Form von Schuhen herausgeholt, überprüft und neu geordnet. Humorvoll verhandeln die acht Frauen, welche Schuhe sich als zukünftige Sieben-Meilen-Stiefel entpuppen, welche zum Hauspantoffel werden oder gänzlich auf der Strecke bleiben.
21. Juni 2024, 19.15 Uhr | 22. Juni 2024, 20.30 Uhr | 23. Juni 2024, 18 Uhr

KulturSommer: Ayom | Ansteckend fröhliche Fusion aus brasilianischen und afrikanischen Rhythmen

Gruppenbild © Copyleft
KulturSommer: Ayom

In der afro-brasilianischen Musik verwurzelt, gleichzeitig weltoffen, virtuos, witzig und warmherzig: So fasziniert die Musik dieses Fünf-Nationen-Sextetts rund um die charismatische brasilianische Sängerin Jabu Morales und den italienischen Akkordeonisten Alberto Becucci. Ob Merengue, Samba, Cumbia, Calypso, Tarantella oder Polka. Das afro-brasilianische Fusionsprojekt überwindet Grenzen und lädt mit viel guter Laune zum Tanzen ein.
28. Juni 2024, 20 Uhr

KulturSommer: Tanzorchester Paschulke | Ruhrpott-Balkan in großer Besetzung

Gruppenbild © Oskar Neubauer
KulturSommer: Tanzorchester Paschulke

Getreu dem Ruhrgebiets-Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht!", bedient sich das Dortmunder Tanzorchester bei ganz unterschiedlichen Stilrichtungen. Eine besonders wichtige Inspirationsquelle ist dabei die energiereiche Musik des Balkans. Sie mixen traditionelle Melodien und Rhythmen mit bekannten Pop-Songs. Die Texte nehmen mit westfälischer Schnoddrigkeit liebevoll die Malocher-Kultur des Ruhrgebiets auf den Arm. Was dabei herauskommt ist ein äußerst tanzbarer Stilmix, den die Band "Ruhrpott-Balkan" getauft hat.
29. Juni 2024, 20 Uhr

KulturSommer: Uusikuu | Finnisches Tango-Feuer mit Leidenschaft und Humor

Porträt © Tatjana Coralie Klytta
KulturSommer: Uusikuu

Das Kleinorchester zeigt, dass die Finnen nicht nur den Tango erfunden haben, sondern auch den wilden Humppa beherrschen. Dass sie den zärtlich-verträumten Walzer ebenso lieben wie vornehmen Swing. Weltmusikelemente, mehrstimmiges Singen und Laura Ryhänens heiter-ironische Geschichten machen den Abend zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Und nun laden sie auch in Wolfenbüttel dazu ein, sich voll und ganz den feurigen Tangos, verträumten Walzern, frechen Jenkkas, lustigen Humppas und leichtfüßigen Swing-Sounds hinzugeben.
30. Juni 2024, 18 Uhr

Kontakt

Weitere Vorverkaufsstellen: An allen bekannten Vorverkaufsstellen mit ADticket sowie im Internet unter www.lessingtheater.de.


26.05.2024