Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

26 Frauen, Männer und Kinder erhielten die deutsche Staatsbürgerschaft

Die Land·kreis·verwaltung ist ein großer Raum.
In dem Raum gibt es Sitz·plätze.
Die Land·kreis·verwaltung ist in Wolfenbüttel.
Am 20. Juni 2024 waren 26 Menschen in dem Raum.
Die Menschen sind aus dem Landkreis Wolfenbüttel.
Die Menschen haben eine Urkunde bekommen.
In der Urkunde steht:
Sie sind jetzt Deutsche.
Und sie sind jetzt Bürger von Deutschland.

Viele Menschen haben die deutsche Staats·bürgerschaft bekommen.
Das sind:
- Frauen
- Männer
- Kinder.

Die neuen Bürger und Bürgerinnen kommen aus:
- Bolivien
- Irak
- Iran
- Kasachstan
- Libanon
- Marokko
- Russland
- Schweden
- Syrien
- Tunesien
- Ukraine

Der stellvertretende Land·rat Uwe Schäfer hat die Urkunden gegeben.
Uwe Schäfer ist ein Mitarbeiter vom Landkreis.
Die Mitarbeiter vom Landkreis haben auch geholfen.
Die Mitarbeiter vom Landkreis sind zum Beispiel:
- Kreis·tags·abgeordnete.
Das sind Menschen, die für den Kreistag arbeiten.
Und die Mitarbeiter vom Landkreis.

Uwe Schäfer und die anderen haben gesagt:
Willkommen in Deutschland.

Die Einbürgerungs·feier ist ein Fest.
Die Einbürgerungs·feier ist jedes Jahr.
Das Fest ist für die Menschen, die neu in Deutschland sind.
Die Menschen werden dann Deutsche.
Das Fest war am Donnerstag.
2 Musiker haben Musik gemacht.
Die Musiker heißen Niklas Wienert und Felix Knaffla.
Sie gehen in die Musik·schule vom Bildungs·zentrum Landkreis Wolfenbüttel.

Uwe Schäfer ist der stellvertretende Land·rat.
Das heißt:
Er ist ein Chef.
Aber nicht der Chef von allen Chefs.
Er ist der Chef von einem Chef.
Der Chef heißt: Land·rat.
Uwe Schäfer hat gesagt:
Wir wollen Ihnen zeigen:
Wir freuen uns über Sie.
Sie sind jetzt Deutsche oder Deutscher.
Das heißt:
Sie sind jetzt Bürger oder Bürgerin von Deutschland.

Sie haben einen Antrag gemacht?
Und der Antrag wurde genehmigt?
Dann können Sie jetzt Deutscher oder Deutsche sein.
Das heißt:
Sie können jetzt hier bleiben.
Und Sie können hier mitbestimmen.

Das ist wichtig für uns in Deutschland.

Die Einbürgerungs·feier ist ein Fest.
Bei dem Fest werden Menschen eingebürgert.
Das heißt:
Die Menschen sind jetzt Deutsche.
Das heißt:
Sie gehören zu Deutschland.

Die Menschen sollen sich bei uns zuhause fühlen.
Das heißt:
Sie sollen sich hier wohl fühlen.
Aber sie sollen auch an ihre alte Heimat denken.
Und sie sollen an ihre Familie denken.

Wir wollen mit Ihnen zusammen sein.
Wir wollen mit Ihnen reden.
Wir wollen mit Ihnen Sport machen.
Wir wollen zusammen essen und trinken.

Dann können wir viel voneinander lernen.

Der stellvertretende Land·rat sagt:
Jeder Mensch in Deutschland muss selbst für sich sorgen.
Jeder Mensch in Deutschland kann mitbestimmen:
Wie soll die Zukunft sein?
Lassen Sie uns zusammenhalten.
Und lassen Sie uns zusammenhalten gegen Rassisten und Extremisten.
Das heißt:
Wir müssen gegen alle Menschen sein,
die unsere Gesetze nicht respektieren.
Und wir müssen gegen alle Menschen sein,
die unsere Gesetze ändern wollen.
Aber die Gesetze sind wichtig.
Deshalb müssen wir die Gesetze schützen.

Die Feier war zu Ende.
Alle haben zusammen die Nationalhymne gesungen.

Kontakt

Landkreis Wolfenbüttel



30.06.2024