Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

"Zukunft bewahren" - Das Heimatbuch 2022 des Landkreises Wolfenbüttel

28 ehrenamtliche Autorinnen und Autoren aus der Region beschäftigen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und setzen dabei den Fokus auf nachhaltiges Handeln.

Drei Frauen halten lächelnd das Heimatbuch 2022 in den Händen. Im Hintergrund stehen Apfelbäume. © Yvonne Salzmann
Auch Nachhaltigkeit und Landwirtschaft sind Themen im neuen Heimatbuch »Zukunft bewahren«. Das Heimatbuch präsentieren (von links): Landrätin Christiana Steinbrügge, Johanna von Anshelm (Leiterin Abteilung Medien & Kultur im BIZ) sowie Meike Buck (Redaktion des Heimatbuches).

„Nachhaltigkeit ist eine der zentralen Herausforderungen unser Zeit. Als Landkreis Wolfenbüttel haben wir mit dem Handlungskonzept für nachhaltige Entwicklung einen wichtigen Schritt gemacht. Jetzt gilt es damit weiterzuarbeiten und zu handeln, um unsere gemeinsame Zukunft zu bewahren“, so Landrätin Christiana Steinbrügge.

Unter dem Motto „global denken – lokal handeln“ beziehen sich die Texte im Heimatbuch zum einen auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und zum anderen auf nachhaltiges Handeln im Landkreis Wolfenbüttel. Die Autorinnen und Autoren des Heimatbuches plädieren für mehr Mut – Mut dazu, das eigene Handeln zu hinterfragen und nachhaltiger auszurichten. Mut dazu, mehr miteinander zu sprechen, sich zu vernetzen und sich gegenseitig bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen zu unterstützen und schließlich Mut dazu, Verantwortung zu übernehmen.

Wie die Zukunft bewahrt werden kann wird im Heimatbuch mit unterschiedlichen Zugängen präsentiert und diskutiert. Beginnend mit der Geschichte des Nachhaltigkeitsbegriffs werden globale und lokale Bögen geschlagen: Die regionalen Geschäfte Kornblume Naturkost in Wolfenbüttel und die Bioland-Hofgemeinschaft Lindenhof in Eilum stellen sich vor und zeigen, wie sie sich und ihr Sortiment ökologischer aufgestellt haben. Der Geopark Harz. Braunschweiger Land. Ostfahlen., UNESCO Weltkulturerbe, zeigt auf, wie er sich durch die Orientierung an den 17 Nachhaltigkeitszielen dafür eingesetzt, Kommunen bei einer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen und damit zukunftssicher zu machen. Die aus Hornburg stammende Influencerin Louisa Dellert gibt Tipps für einen nachhaltigeren Alltag und beschreibt, dass es für jeden Menschen zwei Heimaten gibt: Die Erde und den eigenen Körper – damit zieht sie die Verbindung zwischen Nachhaltigkeit und Selbstliebe. Mit der Etablierung von Co-Working-Spaces auf dem Land wird schließlich eine weitere konkrete Umsetzungsidee formuliert, die einen Beitrag leistet für eine nachhaltigere Arbeitswelt und die Stärkung von ländlichen Strukturen.

Das Heimatbuch betont das Lokale, plädiert für die Reflektion der eigenen Lebensrealität, gibt Anstöße für Veränderungen und lädt die Leserinnen und Leser dazu ein, nachhaltiger zu handeln.

Information und Bezug

Das Heimatbuch ist ab sofort im lokalen Buchhandel erhältlich. Ausgaben können entweder in Wolfenbüttel bei den Buchhandlungen Behr und Steuber oder in Braunschweig bei Graff für 6 Euro pro Exemplar erstanden werden. Alternativ können sie bei Beate Kosfeld in der Abteilung Kultur und Medien im Bildungszentrum unter der folgenden E-Mailadresse bestellt werden: b.kosfeld@lk-wf.de.

Die nächste Ausgabe des Heimatbuches 2023 wird sich mit dem Thema Traditionen beschäftigen. Über Hinweise zu Traditionen in den Ortschaften des Landkreises freut sich das Bildungszentrum: b.kosfeld@lk-wf.de.

Kontakt

Bildungszentrum des Landkreis Wolfenbüttel (BIZ)