Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Sanierung der Doppelsporthalle Am Landeshuter Platz

Bürgermeister Thomas Pink und Dunja Kreiser stehen mit Corona-Abstand vor der Sporthalle Landeshuter Platz und schauen in die Kamera. © Stadt Wolfenbüttel
Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser überbrachte Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink persönlich die gute Nachricht von der Förderung der Sanierung der Sporthalle am Landeshuter Platz.
Die Anlage wurde in den 60er Jahren errichtet und macht insgesamt einen gebrauchten, aber noch gepflegten Eindruck. Dennoch besteht im Bereich des Lehrschwimmbeckens, der zugehörigen Umkleiden, dem Sanitätsraum sowie aus energetischen Erwägungen insbesondere bei der Fassade und der Anlagentechnik ein zwingender Modernisierungsbedarf. Die Wasseraufbereitungstechnik wurde zuletzt 2003 in Stand gesetzt. Insgesamt ist die Anlagentechnik in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem Stand der Technik. Eine grundlegende Sanierung einschließlich der Erneuerung der Lüftungsanlagen ist in jedem Fall notwendig, um einen reibungslosen Betrieb weiterhin gewährleisten zu können. Des Weiteren bedarf es der Überarbeitung des Hallendaches, da es bei Starkregen vermehrt zu Wassereintritt kommt. Die Sanierung der Sporthallen soll insbesondere in Bezug auf ihre Energieeffizienz verbessert werden. So soll die Doppelsporthalle durch eine umfassende Sanierung der Fassade und die Ausstattung mit einer Photovoltaik- und Solaranlage eine energetische Verbesserung erfahren.
  • Maßnahmenumsetzung: 7/2021 bis 12/2023
  • Investitionsvolumen: 1.720.000 Euro
  • Förderung Investitionspakt Sportstätten: 856.000 Euro
  • Stiftung Zukunftsfonds Asse: 25.000 Euro

Gefördert durch:


  1. Amt für Hochbau und Versorgungstechnik

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel

    Stadtmarkt 3–6
    38300 Wolfenbüttel