Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Bewerbungsphase hat begonnen

Die Bewerbungsphase des Lab4Land-Accelerators 2022 hat begonnen. Unter dem Motto „Innovativ. Nachhaltig. Ländlich.“ werden im Sommer wieder Projekte und Geschäftsmodelle gefördert, die die Zukunft des ländlichen Raums aktiv mitgestalten sollen.

15 Männer und Frauen auf einem Gruppenfoto, einige von ihnen halten Zertifikate in den Händen. © Lab4Land
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lab4Land-Accelerators 2021.

Bis zum 27. März 2022 können sich interessierte Teams auf einen Platz in dem vierwöchigen Camp in Schöppenstedt bewerben, um ihre Produkte, Prototypen oder Ideen auf ein neues Level zu bringen.

Der Accelerator findet vom 13. Juni bis zum 8. Juli 2022 auf dem DSTATION KreativCampus in Schöppenstedt statt. In diesen vier Wochen leben und arbeiten die teilnehmenden Teams auf einem Campus mitten in der Natur, in dem sie mit Unterstützung sich und ihre Ideen wachsen lassen können.

Anders als bei anderen Acceleratoren wohnen die Teilnehmenden direkt vor Ort in komfortablen Glamping-Zelten. So können sie das vielfältige Programm aus Coworking, Coachings und Best Practices wahrnehmen. Sie erhalten Zugang zu einem relevanten Netzwerk und wöchentliche Pitchtrainings zur Vorbereitung auf den finalen Pitch, bei dem sie im Rahmen einer Preisverleihung von einer namenhaften Jury gekürt werden. Außerdem wird ihnen ein modernes Mobilitätsangebot, eine Rund-um-Verpflegung und ein kleines Freizeitprogramm zur Verfügung gestellt.

Getragen wird das Programm von dem Coworking-Space DSTATION KreativCampus, der Stiftung Zukunftsfonds Asse und der Projektagentur Wolfenbüttel. Sie verfügen über jahrelange Erfahrung in der Förderung des ländlichen Raums und in der Gründerszene.

Die Teilnahme an dem Accelerator ist kostenfrei. Weitere Informationen finden interessierte Teams auf der Internetseite lab4land.de.

Kontakt

Projektagentur Wolfenbüttel