Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Nach Auftakt in der Lindenhalle wird es nun konkret

Der TeamDialog Wolfenbüttel startet mit dem Thema „Umgestaltung der Fußgängerzone“ in die Beteiligungsworkshops. Nach dem 1. DialogTreffen mit rund 100 teilnehmenden Personen am Dienstag, 22. Februar 2022 in der Lindenhalle wird es jetzt konkret.

Auf grünem Grund wurde ein weißes Megaphon gezeichnet, aus ihm schienen die Worte "Unsere Fußgängerzone gemeinsam gestalten" zu kommen. Neben dem Megaphon steht "TeamDialog Wolfenbüttel." © Stadt Wolfenbüttel
TeamDialog Wolfenbüttel: Unsere Fußgängerzone gemeinsam gestalten

Nun sollen im nächsten Schritt, wie dort von Bürgermeister Ivica Lukanic angekündigt, neue Beteiligungsformate ausprobiert werden, um Bürgerinnen und Bürger besser an den Prozessen des Verwaltungshandels teilhaben zu lassen.

Als erstes Thema sind die Akteure zur Mitwirkung an der Umgestaltung der Fußgängerzone, konkret zum Bauabschnitt zwischen Krambuden und Breite Herzogstraße, eingeladen. Hier sollen einige Punkte zur „Art der Möblierung“ gemeinsam festgelegt werden: Wie sind die Sitzbänke ausgestattet? Wo werden Spielgeräte aufgestellt? Wie soll die Fußgängerzone begrünt werden? Diese und viele weitere Fragen sollen gemeinsam besprochen und entschieden werden. Betroffene Akteure (Anwohner, Eigentümer, Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen) sowie Besucher der Fußgängerzone, die Interesse an der Mitgestaltung haben, können sich aktiv an dem Prozess beteiligen.

  • Zunächst werden in zwei DialogTreffen am 8. und 15. März, jeweils von 18 bis 21 Uhr, die Bedürfnisse der jeweiligen Nutzer identifiziert und Vorschläge zur Ausgestaltung der Art der Möblierung gesammelt, um daraus einen gemeinsamen Konzeptentwurf zu entwickeln. Alle Themen rund um den Baustellenablauf sind dabei noch nicht Teil der DialogReihe, sondern werden in einem gesonderten Termin im Herbst vorgestellt und besprochen.
  • Ab Freitag, 18. März 2022, wird das Zwischenergebnis der beiden DialogTreffen dann zusammen mit einer Online-Umfrage veröffentlicht. Zusätzlich gibt es gleichzeitig im Rathaus die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger, ihre Anmerkungen dazu einzubringen.
  • Am Samstag, 19. März, findet zusätzlich ein gemeinsamer DialogSpaziergang mit Bürgermeister Ivica Lukanic durch die Fußgängerzone statt. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr auf dem Schlossplatz. So sollen möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, ihre Ideen und Meinung zu den Vorschlägen abzugeben.
  • Am Dienstag, den 29. März, wird dann im dritten DialogTreffen das Konzept final überarbeitet. Nach der Vorstellung in den politischen Gremien und im Gestaltungsbeitrat der Stadt Wolfenbüttel wird zu Beginn der niedersächsischen Sommerferien 2022 das Ergebnis öffentlich präsentiert.

Wer Interesse hat, an der Gestaltung mitzuwirken, kann sich noch bis zum 6. März auf der Internetseite des TeamDialogs Wolfenbüttel per Formular, per E-Mail an teamdialog@wolfenbuettel.de oder telefonisch unter 05331 86-195 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Eine verbindliche Teilnahme an allen drei Terminen ist notwendig, da die Inhalte aufeinander aufbauen.

Für weitere Themen werden aktuell jeweils individuelle Vorgehensweisen erarbeitet. Die unterschiedlichen Projekte bieten verschiedene Gestaltungsspielräumen für eine Akteursbeteiligung und erfordern ein eigenes Vorgehen.

Kontakt

Ansprechpartner TeamDialog Wolfenbüttel