Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Stadt verabschiedet Ukraine-Resolution

Während seiner Sitzung am vergangenen Montag, 7. März 2022, hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Wolfenbüttel mit einer parteiübergreifend beschlossenen Resolution ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine gesetzt:

Eine Kinderfaust und eine Erwachsenenfaust stoßen einander an, darüber liegen dei Farben der ukrainischen Flagge. © Pixabay.com
Hilfe für Menschen aus der Ukraine

„Der Rat der Stadt Wolfenbüttel verurteilt den Überfall vom 24. Februar 2022 und den niederträchtigen Angriffskrieg des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf die Ukraine. Er verurteilt das Vorgehen der russischen Regierung aufs Schärfste und erklärt seine Solidarität und Unterstützung mit der Ukraine und ihrer Bevölkerung sowie all jenen Menschen, die auch in der Russischen Föderation wie in Belarus gegen Autokratie und für Frieden, Freiheit und Demokratie eintreten.

Wir danken den Menschen in der Stadt Wolfenbüttel, die, wie viele Menschen weltweit, bereits durch öffentliche Solidaritätsbekundungen, Spenden und Hilfsinitiativen vielfältige Zeichen für Frieden, Demokratie und Menschlichkeit gesetzt haben. Hierbei schließen wir die Menschen in Russland ein, die unter der Gefahr der eigenen Verhaftung gegen Wladimir Putin und seinen Angriffskrieg demonstrieren.

Die Stadt wird in den nächsten Tagen und Wochen aus der Ukraine geflüchteten Menschen Obdach gewähren und Flüchtlinge aufnehmen. Die Stadt wird gemeinsam in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Gemeinden und dem Landkreis kurzfristig alle notwendigen Voraussetzungen für die Unterbringung von Flüchtlingen schaffen.

In der Ukraine selbst, aber auch im Grenzgebiet zur Ukraine werden in den nächsten Wochen erhebliche Hilfsmaßnahmen notwendig sein, um das durch den Krieg verursachte Leid zu mildern. Der Landkreis Wolfenbüttel und Stadt haben ein Spendenkonto eingerichtet und initiieren mit den kreisangehörigen Gemeinden eine Spendensammlung. Aus Stadtmitteln wird ein Betrag in Höhe von 53.000 Euro für diese Hilfe zur Verfügung gestellt.“

Informationen zum Spendenkonto

Zur schnellen Hilfe für Kriegsopfer in der Ukraine wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Geldspenden können auf das Konto DE49 25050000 0199 9536 54 (Nord LB Hannover) des Landkreises Wolfenbüttel mit dem Stichwort „Solidarität Ukraine“ eingezahlt werden. Die Spenden werden Hilfsorganisationen für ihre humanitäre Hilfe in der Ukraine zur Verfügung gestellt. Jeder Euro hilft und wird für die dringendsten Bedürfnisse der Menschen im Kriegsgebiet eingesetzt. Bis zu einer Summe von 300 Euro reicht der Einzahlungsbeleg als Spendennachweis aus. Bei größeren Spendensummen kann eine Spendenquittung per E-Mail an referat01@lk-wf.de unter Angabe des Namens und der Adresse angefordert werden. 

Kontakt

Stadtverwaltung Wolfenbüttel