Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Zum ersten Mal in Wolfenbüttel: Die Cargobike Roadshow

Die Cargobike Roadshow findet seit 2016 in verschiedenen Städten statt – dieses Jahr war zum ersten Mal auch in Wolfenbüttel Halt. Am Freitag, 13. Mai 2022 hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt die Gelegenheit, zwölf unterschiedliche Lastenräder auszuprobieren.

Drei Lastenfahrräder, in denen Personen sitzen, ihre Fahrer und weitere Personen stehen vor dem Schloss auf dem Schlossplatz. © Stadt Wolfenbüttel
Landrätin Christiana Steinbrügge (5. von rechts), stellvertretender Bürgermeister Ghalia El Boustami (4. von links), Sandra Wehr vom Abfallwirtschaftsbetrieb (2. von rechts), die Radverkehrsbeauftragten Kerstin Geffers (Landkreis) und Valerie Agartir (Stadt), Rolf Meyer vom ADFC und Wiebke Quander sowie Sonja Machledt-Michael (2. von links) von der Ostfalia auf der Cargobike Roadshow in Wolfenbüttel.

Auf einem Testparcours konnten die Lastenräder nach kompetenter Einweisung ausgiebig getestet werden. Landrätin Christiana Steinbrügge betonte bei ihrer Begrüßung die steigende Nachfrage nach Lastenrädern: „Der Zweirad-Industrie-Verband registriert seit Jahren steigende Verkaufszahlen. 2021 wurden laut aktueller Statistik rund 167.000 Lastenräder in Deutschland gekauft. 2018 waren es weniger als 40.000.“ Die Nutzung von Lastenrädern sei vielfältig: Einsatzmöglichkeiten im privaten Alltag, wie größere Einkäufe oder Familienausflüge, aber auch der gewerbliche Einsatz der Lastenräder nimmt zu. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt stellte 2016 in einer Studie fest, dass bis fast zu einem Viertel aller gewerblichen Fahrten mit einem elektrifizierten Lastenrad statt mit einem Auto zurückgelegt werden können. Damit erweisen sich Lastenräder im Alltag als gute und preiswerte Alternative. Auch hier in Wolfenbüttel gibt es mit dem „Julius“ des ADFC einen Lastenradverleih. Immer mehr Menschen nutzen dieses Angebot.


Stadt und Landkreis Wolfenbüttel engagieren sich schon seit geraumer Zeit für eine bessere Radmobilität. Sie bauen Fahrradwege aus und Bahnhöfe zu Mobilitätszentren um, damit die Kombination der Verkehrsmittel so einfach wie möglich wird. Außerdem fördern sie den Fahrradtourismus, schildern touristische Routen aus und investieren in die Infrastruktur. Seit 2019 sind Stadt und Landkreis Wolfenbüttel als fahrradfreundliche Kommunen zertifiziert.

Expertinnen und Experten des Roadshow-Teams standen während der Veranstaltung für eine hersteller- und händlerneutrale Beratung zur Verfügung. Auch die Mitglieder des ADFC-Kreisverbandes Wolfenbüttel und die Radverkehrsbeauftragten von Stadt und Landkreis Wolfenbüttel waren vor Ort. Neben klassischen Cargobikes war in diesem Jahr zum ersten Mal ein Lastenrad dabei, das speziell für die Mobilität von Menschen mit Beeinträchtigungen gebaut wird.

Die Ostfalia Hochschule, Salzgitter, Stiftungsprofessur Radverkehrsmanagement, führt eine Forschung zu Lastenrädern durch und würde sich über die Teilnahme an einer dreiminütigen Umfrage freuen.

zur Umfrage der Ostfalia zur Cargobike-Roadshow 2022

Wer am Freitag den Termin verpasst hat, kann am Samstag, 14. Mai 2022, 10 bis 15 Uhr, das Angebot in Braunschweig auf dem Platz der Deutschen Einheit erleben.

Kontakt

  1. © Jenko-Sternberg
    Radverkehrsbeauftragte der Stadt Wolfenbüttel

    Valerie Agartir

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel
    Stadtentwicklung und Umwelt

    Stadtmarkt 3 – 6
    38300 Wolfenbüttel

  2. Radmobilitätsbeauftragte Landkreis Wolfenbüttel