Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

KVG-Aufsichtsrat freut sich über den Start des 9-Euro-Tickets

Heute, am 23. Mai 2022, startet die KVG Braunschweig mit dem Vorverkauf des neuen und zeitlich limitierten 9-Euro-Tickets. Der KVG-Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Klein ließ es sich nicht nehmen, sich zum Verkaufsstart auf dem Betriebshof in Salzgitter-Lebenstedt persönlich über die Umsetzung der Aktion bei der KVG zu informieren.

Zwei Männer stehen an einem Bus und befestigen am Heck ein Hinweisplakat für das 9-Euro-Ticket. © KVG
Stefan Klein und Geschäftsführer Axel Gierga (beide KVG) vor einem Elektrobus mit Werbung für das 9-Euro-Ticket.

„Ich freue mich über diese Aktion der Bundesregierung und hoffe, dass das 9-Euro-Ticket als Schnupperangebot viele neue und alte Fahrgäste in die Busse bringt“, so Stefan Klein. „Nachdem die Fahrgast-Zahlen durch die Pandemie zeitweise eingebrochen waren, ist diese aufmerksamkeitsstarke Aktion für die Bürgerinnen und Bürger ein guter Impuls zum Umstieg beziehungsweise zur Rückkehr zum ÖPNV.“ Kritisch werde im Aufsichtsrat durchaus gesehen, dass der Aktionszeitraum wahrscheinlich kaum dazu geeignet sein werde, nachhaltig das Mobilitätsverhalten zu verändern oder eine Verkehrswende einzuleiten. Hierzu bedürfe es weiterer Maßnahmen und Anschlussangebote.

Im Hintergrund arbeitete die KVG bereits in den vergangenen Wochen mit Hochdruck an der pünktlichen Umsetzung der Aktion. „Wir rechnen vor allem im Verkehrsgebiet Harz mit einem signifikanten Anstieg der Fahrgastzahlen, so dass wir hier bereits Ergänzungen für die touristisch genutzten Linien eingeplant haben“, so Axel Gierga, Geschäftsführer der KVG. Auch in den anderen Verkehrsgebieten kann es zeitweise zu einer höheren Auslastung im Linienverkehr kommen.

In den Vorverkaufsstellen wird ebenfalls mit erhöhtem Kundenaufkommen gerechnet: „Unsere Empfehlung ist der komfortable Kauf des Tickets über die VRB-App“, betont Dr. Michael Thiesies, Pressesprecher der KVG, „so wird das Smartphone ganz einfach zur Fahrkarte und ist schnell zur Hand, wenn es benötigt wird, alternativ können die Fahrgäste das Sonderticket ab heute auch bei unserem Fahrpersonal direkt im Bus erwerben.“

Das Besondere am 9-Euro-Ticket: Es ist bundesweit einen Monat lang in allen Nah- und Regionalverkehrsmitteln nutzbar (Außer IC, EC, ICE) und nur für die Monate Juni, Juli und August 2022 erhältlich. Damit kostet es wesentlich weniger als normale Monatskarten. Dies ist Teil des Entlastungspaketes, mit dem die Bundesregierung auf die stark erhöhten Energiepreise reagiert. Alle wichtigen Infos rund um das 9-Euro-Ticket, zum Beispiel Mitnahmeregelungen und Beförderungsbedingungen finden Fahrgäste auf der Sonderseite der KVG im Internet.

Kontakt

  1. KVG Braunschweig