Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

160 Kinder können im Entdeckerhafen anlegen

Pünktlich zum bald startenden neuen Kita-Jahr ist die Kita Entdeckerhafen im Baugebiet Södeweg fertig. Am Dienstag, 14. Juni 2022, wurde sie übergeben. Bürgermeister Ivica Lukanic überreichte nicht nur den symbolischen Schlüssel an den neuen Leiter Marco Waldt und die stellvertretende Leiterin Nadine Schnabel, gemeinsam wurde auch der neue Name offiziell enthüllt.

Übergabe der Kita "Entdeckerhafen" im Baugebiet "Am Södeweg" © Stadt Wolfenbüttel
von links: Elfrun Maria Woelke (Abteilung Hochbau), Steffen Lauterbach (Architekturbüro arc architekturconzept), Nadine Schnabel (stellvertretende Leitung), Marco Waldt (Leitung) und Bürgermeister Ivica Lukanic

Der Kindergarten hat, so Lukanic, eine Bruttogeschossfläche von 2.366 Quadratmetern und eine Außenfläche von rund 3.000 Quadratmetern, die zum Spielen einlädt. Die Planungs- und Bauzeit betrug fast genau drei Jahre. Der Baubeginn war Ende 2019. Damit beträgt die reine Bauzeit zweieinhalb Jahre.

Trotz der Anfang 2020 beginnenden Corona-Pandemie wurde die geplante Bauzeit nur um ein halbes Jahr überschritten und die Baukosten von 7.630.000 Euro eingehalten. Trotz der schwierigen Lage ist ein architektonischer, kindgerechter, sowie wirtschaftlicher und energetischer Kindergarten entstanden. Am Tag der Architektur am 26. Juni 2022 kann der Kindergarten besichtigt werden (um 13 Uhr wird es eine Führung geben) und am 1. August 2022 kommen, schon sehnsüchtig erwartet, die ersten Kinder.

Bürgermeister Lukanic dankte dem Architekten Steffen Lauterbach (Architekturbüro arc architekturconzept), den Projektverantwortlichen der Stadt Wolfenbüttel, Elfrun Maria Woelke (Abteilung Hochbau) und Michael Ebe (Abteilung Versorgungstechnik) sowie den am Bau beteiligten Firmen.

Übergabe der Kita "Entdeckerhafen" im Baugebiet "Am Södeweg" © Stadt Wolfenbüttel
Leiter Marco Waldt und die stellvertretende Leiterin Nadine Schnabel nehmen von Bürgermeister Ivica Lukanic (links) den goldenen Schlüssel entgegen.
 

Auch Elke Wesche-Möller, Vorsitzende des Ausschusses für Jugend und Soziales, freute sich, dass demnächst 160 Kinder in der neuen Kita in ihrer Entwicklung vorangebracht werden. „Das Wohl der Kinder ist hier im Mittelpunkt“, ist sie sich sicher.

Architekt Steffen Lauterbach erläuterte das Gebäudekonzept. Die Kita ist konzipiert für acht Gruppen, vier im Obergeschoss, vier im Erdgeschoss. Bei der Planung wurde nicht nur auf Funktionalität und Robustheit, sondern auch auf eine gewisse Nachhaltigkeit gesetzt. Mit sichtbaren Werkstoffen wie Ziegelstein, Holz und Metall ist auch eine Natürlichkeit gegeben. Ein modernes Haustechnikkonzept sorgt für eine hohe Energieeffizienz.

Marco Waldt und Nadine Schnabel stellten das pädagogische Konzept der neuen Kita vor. Dieses soll im Sinne von Maria Montessori geschehen. Ein Schwerpunkt der Pädagogik in einem Montessori Kindergarten ist das Lernen aus eigenem Antrieb heraus. Das Leitmotiv ist, dem Kind die Freude am Lernen zu vermitteln, denn nur so kann es auch selbstständig lernen. Das Kind wird mit Respekt und Achtung unterstützt und angeleitet. Das Kind ist der Entdecker, die Kita der Hafen. Als kleine Erinnerung an die Einweihung überreichte das Leitungsteam an Bürgermeister Lukanic ein Fernrohr – „damit Sie die Kita-Landschaft in Wolfenbüttel im Blick behalten“.

Kontakt

Kindertagesstätten

Stadtverwaltung Wolfenbüttel

Stadtmarkt 3–6
38300 Wolfenbüttel