Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Braunschweiger LANDpartie – Veranstaltungen können noch angemeldet werden

Am Sonntag, 11. September 2022, findet die 2. BraunschweigerLANDpartie statt. Während dieses Fahrradevents können Besucherinnen und Besucher die vielfältigen Natur- und Kulturlandschaften in der Samtgemeinde Oderwald und in der Gemeinde Schladen-Werla sprichwörtlich mit dem Zweirad erfahren.

Im Logo der BraunschweigerLANDpartie ist neben dem Schriftzug noch ein Fahrrad mit Blüten in den Rädern abgebildet © Landkreis Wolfenbüttel
Logo der BraunschweigerLANDpartie

Entlang von Radrouten werden zur gleichen Zeit viele unterschiedliche Aktionen unter anderem zu den Themen Kunst, Kultur, Religion, Umwelt und Regionales angeboten. Organisationen, Verbände, Dorfgemeinschaften, Heimatstuben und Privatleute sind eingeladen, sich als Veranstalterin oder Veranstalter mit einem Angebot an der BraunschweigerLANDpartie zu beteiligen. Ansprechperson beim Landkreis Wolfenbüttel ist Projektkoordinatorin Kerstin Geffers, die per E-Mail BraunschweigerLANDpartie@lk-wf.de oder Telefon 05331 84-432 für Fragen und Anmeldungen erreichbar ist.

Für die BraunschweigerLANDpartie sind bereits mehrere Veranstaltungen angemeldet: Von Obst- und Gemüsehöfen über eine Freiwillige Feuerwehr bis hin zum Archäologiepark und zur Dorfgemeinschaft reicht das vielfältige Feld der bisherigen Veranstalterinnen und Veranstalter.

„Wenn Sie eine Idee für ein Unterhaltungs-, Mitmach- oder Informationsangebot haben oder einen Imbiss anbieten wollen, machen Sie gerne mit und melden sich an. Stellen Sie gerne Ihren Hof oder Ihren Verein mit einer kleinen Veranstaltung vor und gestalten einen ganz besonderen Haltepunkt für die vorbei radelnden Besucherinnen und Besucher. Themenführungen, Chordarbietungen, Lesungen und Bastelaktivitäten von und für Kinder, offene Gärten und Flohmärkte – es gibt viele Möglichkeiten mitzumachen“, so Kerstin Geffers, Projektkoordination der BraunschweigerLANDpartie beim Landkreis Wolfenbüttel.

Veranstaltungen zur BraunschweigerLANDpartie - eine kleine Auswahl

Mehrere Veranstaltungen sind bereits für die 2. BraunschweigerLANDpartie angemeldet worden. Dazu gehören unter anderem Angebote der Kürbismeisterei aus Börßum, die Dorfgemeinschaft Ohrum und die Tourist Information der Stadt Hornburg:

  • Passend zur beginnenden Kürbis-Saison öffnet am 11. September auch die Kürbis- und Kartoffelscheune „Kürbismeister“ in Börßum ihr Tor zum Hof. Neben Kaffee und Kuchen wird auch eine frische Kürbissuppe für Besucherinnen und Besucher angeboten. „Wir bauen bis zu 70 unterschiedliche Kürbissorten an, vom Zier- zum Speisekürbis ist da alles dabei – wir beantworten gerne Fragen zu unseren Kürbissen. Gerne geben wir auch Tipps zu Schnitzkürbissen, die gerade zu Halloween beliebt sind. Wir freuen uns über viele Besucherinnen und Besucher, denen wir zur BraunschweigerLANDpartie unseren Hof vorstellen können“, so Britta Bötel, die zusammen mit Karsten Bötel den Hof betreibt.
  • Die Ohrumer Dorfgemeinschaft bietet Führungen für Besucherinnen und Besucher durch den Ort an. Dort können diese tief in die Ohrumer Geschichte eintauchen und die Dorfkirche besichtigen und begehen den historischen Deitweg, eine wichtige Handels- und Heeresstraße des Mittelalters, die Ohrum über die Okerfurt mit Magdeburg und Aachen verband. Im 8. Jahrhundert weilte Karl der Große während einer Massentaufe besiegter Sachsen am so genannten Vaddernloch, das ebenso Teil der Führungen ist. Die Dorfgemeinschaft bietet zudem einen kleinen Imbiss und Getränke an.

    „Ohrum ist das wohl älteste Dorf Niedersachsens. Schriftlich wurde es bereits im 8. Jahrhundert in den Annalen der Franken erwähnt. Ich lade alle Interessierten herzlich zur BraunschweigerLANDpartie ein, unseren Ort zu besuchen und kennenzulernen“, so der Ohrumer Ortsheimatpfleger Wilfried Wolf.
  • Die Tourist Information der Stadt Hornburg bietet am 11. September öffentliche Themenführungen zur Mühlen- und Wasserwirtschaft sowie zur Hornburger Geschichte mit der historischen Figur des Amtsmann Brandes an. „Die Fachwerkstadt Hornburg ist mit über 400 denkmalgeschützten Häusern besonders reich an Geschichte und Geschichten. Wir laden die Menschen in der Region zur BraunschweigerLANDpartie dazu ein, Hornburg neu- oder wiederzuentdecken. Mit dem Rad ist es außerdem nicht weit zu den Bahnhöfen in Schladen und Börßum“, erklärt Sabine Schwarz von der Tourist Information der Stadt.

Kontakt und Information

über die Internetseite des Landkreises Wolfenbüttel Braunschweiger LANDpartie