Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Über 15.000 Euro für die Tafel gesammelt

Im Rahmen des diesjährigen Stadtempfangs und des zuvor veranstalteten Bürgerfestes wurde für die Wolfenbütteler Tafel um Spenden gebeten. Für den guten Zweck wurde in diesem Zusammenhang auch Bürgermeister Ivica Lukanic für einen Kochabend versteigert. Am Ende wurde die stolze Summe von 15.345,36 Euro gesammelt, die nun mit einem symbolischen Scheck der Tafel übergeben wurde.

Gruppenfoto von zwei Männern und einer Frau vor den blühenden Blumenkübeln am Rathaus. Ein Mann überreicht der Frau einen überdimensioalen Scheck © Stadt Wolfenbüttel
Bürgermeister Ivica Lukanic (links) überreichte den symbolischen Scheck an Juliane Liersch und Horst Kiehne für die Wolfenbütteler Tafel.

Bürgermeister Ivica Lukanic zeigte sich von den eingesammelten Spendengeldern beeindruckt. Nicht nur, dass seine Kochkünste an diesem Abend für 5000 Euro ersteigert wurden (Björn Försterling und Philipp Cantauw erhielten den Zuschlag), auch Einzelspenden wie die 2500 Euro von den Stadtwerken oder 1500 Euro von der Widekind-Loge zeigen, wie groß die soziale Verantwortung innerhalb der Stadtgesellschaft ist.

Eine Tatsache, die auch Juliane Liersch von der Tafel, die gemeinsam mit Horst Kiehne, Vorsitzender des DRK-Präsidiums, den Scheck entgegennahm. „Das Wolfenbüttel so zusammenhält, ist schon beeindrucken“, so Liersch. Das Engagement der Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbütteler sei sehr groß und helfe der Tafel sehr. Horst Kiehne dankte im Namen des Kreisverbandes allen Spenderinnen und Spendern: „Das hilf uns wirklich weiter“.

2007 wurde die Wolfenbütteler Tafel gegründet. Seitdem hat sich der Bedarf stets vergrößert. Aktuell werden 1400 Kundinnen und Kunden bedient – Tendenz weiter steigend. Wie fast alle Tafeln, arbeitet auch die Wolfenbütteler derzeit am Limit. Zum Glück bekomme die Wolfenbütteler Tafel aber genügend Lebensmittelspenden, so dass bisher noch niemand abgewiesen werden musste. Auch dies ist dem Engagement der Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken. 60 bis 120 Kundinnen und Kunden werden von 18 ehrenamtlichen und 15 hauptamtlichen Helferinnen und Helfern versorgt. Familien dürfen einmal pro Woche, Alleinstehende alle 14 Tage kommen.

Kontakt

  1. DRK-Tafel Wolfenbüttel
  2. Stadtverwaltung Wolfenbüttel