Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Gemeinsames Mieterstromprojekt

Wer Im Kalten Tale 30/30A wohnt oder dorthin zieht, kann seinen Strom künftig vergünstigt vom Dach beziehen. Nachdem die steuer­rechtlichen Rahmen­bedingungen geschaffen wurden, konnte die Wolfen­bütteler Baugesell­schaft mbH (WoBau) das Projekt „Mieterstrom“ initiieren.

Vor einer kleinen Ladenzeile stehen zwei Männer und eine Frau verteilt auf dem Bürgersteig. Im Hintergrund sieht man mehrgeschossige Mehrfamilienhäuser. © Stadtwerke Wolfenbüttel
Schulterschluss für den Klimaschutz: v.l. Matthias Tramp (technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Wolfenbüttel), Vera Steiner (kaufmännische Geschäftsführerin der Stadtwerke Wolfenbüttel) und Markus Hering, Geschäftsführer der WoBau planen das erste gemeinsame Mieterstromprojekt Im Kalten Tale 30/30A

Möglich machen das die Stadtwerke Wolfenbüttel, die eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installieren werden. Die über die PV-Anlage erzeugte Energie reicht aus, um einen Großteil des Strombedarfs der Mieterinnen und Mietern des Hauses zu decken. Dieser sogenannte Mieterstrom ist besonders günstig, da für ihn einige Umlagen sowie die Stromsteuer und die Konzessionsabgabe entfallen. Vera Steiner, kaufmännische Geschäftsführerin der Stadtwerke Wolfenbüttel, sieht im Mieterstrommodell einen wichtigen Beitrag zu einer klimaschonenden und bezahlbaren Energiezukunft auch für Menschen ohne eigene Immobilie: „Der Klimaschutz ist eine globale Herausforderung, die von uns allen einen Beitrag fordert“, sagt sie und betont: „Wir gestalten die Energiewende in der Region aktiv mit; die Sonnenenergie vom Dach ist für uns ein wichtiger Baustein, der gleichzeitig den Geldbeutel der Mieterinnen und Mieter schont.“

Die Stadtwerke tragen die Planungs- sowie Investitionskosten und beauftragen Handwerker aus der Region damit, die Anlagen zu installieren. Der Energiedienstleister ist anschließend auch Betreiber der Solaranlagen, kümmert sich um die Wartung, bei Bedarf um Reparaturen und um die Stromabrechnung. Zwei Projekte sind bereits in Planung: Die Mehrfamilienhäuser Im Kalten Tale 30/30A sowie in der Wilhelm-Brandes-Straße 2A. Beide Dachflächen lassen sich vollständig mit Photovoltaikmodulen belegen und sind nach Ost-West ausgerichtet. Im Herbst werden WoBau und Stadtwerke die Mieterinnen und Mieter der geplanten Projekte auf Informationsveranstaltungen über Bauzeit, Umsetzung und vor allem Kosten des neuen Mieterstromtarifs informieren. „Weil der auf dem Dach geerntete Strom direkt von den Mietern verbraucht wird, fallen einige Umlagen weg, die beim Strom aus dem Netz gezahlt werden müssten. So sparen die Bewohnerinnen und Bewohner bares Geld und leisten gleichzeitig ihren Beitrag zur Energiewende hier direkt vor Ort“, erklärt Vera Steiner.

Kontakt

  1. © Stadt Wolfenbüttel
    Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel

    Am Wasserwerk 2
    38304 Wolfenbüttel

  2. WoBau

    Wolfenbütteler Baugesellschaft mbH

    Am Exer 10b
    38302 Wolfenbüttel