Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Radverkehr in Wolfenbüttel: ein Projekt des Jugendparlamentes Wolfenbüttel

Das Fahrrad ist wohl das Hauptverkehrsmittel der Wolfenbütteler Jugend, jedoch macht die Altstadt Wolfenbüttels mit ihren engen Straßen, das Fahrradfahren nicht einfacher. Aus diesem Grund hat das Jugendparlament Wolfenbüttel auf seiner Internetseite ein neues Tool eingerichtet, in dem ab sofort Stellen markiert werden könne, an denen eine Gefährdung vorliegt.

Vor dem aus bunten Blumen gepflanzten Stadtwappen stehen eine Frau und ein Mann in sommerlicher Kleidung mit ihren Fahrrädern. Christian Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel
Fahrradfahrer vor dem Wolfenbütteler Stadtwappen am Stadtgraben

Auch Plätze, an denen Fahrradständer wichtig wären und andere Anliegen, die mit dem Radverkehr in Wolfenbüttel zu tun haben, können über das Tool mitgeteilt werden.

Die Einträge sammelt das Jugendparlament Wolfenbüttel, wertet sie aus und leitet die gemeldeten Probleme an die Stadt weiter. Eine Problemstelle melden, geht ganz einfach. Nur auf die Internetseite Jugendparlament Wolfenbüttel gehen und auf den Registerreiter „Radverkehr in Wolfenbüttel“ klicken. Dort ist dann eine Karte zu finden, auf der mit der Maus eine Markierung an die entsprechende Stelle gesetzt werden kann. Unter der Karte können zudem Angaben gemacht werden, um was für ein Problem es sich genau handelt.

Das Jugendparlament wird inzwischen seit über zwölf Jahren an allen Wolfenbütteler Schulen für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Es vertritt die Interessen aller Schülerinnen und Schüler Wolfenbüttels vor der Politik und der Verwaltung.

Kontakt

  1. Jugendparlament Wolfenbüttel
  2. © Jenko-Sternberg
    Radverkehrsbeauftragte der Stadt Wolfenbüttel

    Valerie Agartir

    Stadtverwaltung Wolfenbüttel
    Stadtentwicklung und Mobilität

    Stadtmarkt 3 – 6
    38300 Wolfenbüttel

14.04.2023