Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Abwasserbeseitigungsbetrieb schließt Sanierungsmaßnahme planmäßig ab

Nach sieben Wochen ist einer der ältesten und größten Schmutzwasserkanäle in Wolfenbüttel wieder fit. Ab Montag, 17. April 2023, werden die Pumpen und die Abwasserüberleitungsrohre wieder abgebaut. Dafür werden Parkplätze im Seitenbereich gesperrt und es kann während der Arbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Die Baustelle am Kälberanger kann ab Montag, 17. April 2023, wieder abgebaut werden. © Pixabay.com
Die Baustelle am Kälberanger kann ab Montag, 17. April 2023, wieder abgebaut werden.
Kanal vor der Sanierung © ABW
Kanal vor der Sanierung

Spätestens ab Samstag, 22. April, sind die Straße „Am Kälberanger“ sowie die anliegenden Grundstücke wieder wie gewohnt befahrbar. Auch die Parkplätze sind wieder frei. Der Abwasserbeseitigungsbetrieb der Stadt (ABW) hat durch das sogenannte Schlauchlining einen neuen Abwasserkanal innerhalb des alten entstehen lassen. Die Mitarbeitenden der beauftragten Firma haben über vorhandene Kontrollschächte einen mit Harz getränkten Schlauch in den vorhandenen Kanal eingeführt.

Abwasserkanal © ABW
Kanal nach Sanierung

Die Straße musste dafür nicht aufgerissen werden. Nach dem Aushärten hat ein Roboter unterirdisch von innen die Anschlüsse zu den Häusern aufgefräst. Jetzt kann das Schmutzwasser wieder abfließen. Parallel dazu wurden auch die alten Abwasserschächte renoviert. Die Lebensdauer des neuen Kanals beträgt mindestes 50 Jahre. „Wir investieren kontinuierlich in die Versorgungsinfrastruktur, damit sich Bürgerinnen und Bürger auf eine langfristig sichere Versorgung verlassen können“, schließt Projektleiter Raimund Dudda.

Kontakt

ABW Abwasserbeseitigungsbetrieb Stadt Wolfenbüttel

Stadtverwaltung Wolfenbüttel

Am Wasserwerk 2
38304 Wolfenbüttel

14.04.2023