Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 13.06.2024

Programm des Seniorenservicebüros: Für jeden was dabei

Die Ausnahme gleich vorweg: Während Veranstaltungen des zweiten Halbjahres erst ab 20. Juni (9 bis 12 Uhr) zu buchen sind, erinnert das Seniorenservicebüro der Stadt ganz aktuell an einen Termin des ersten Halbjahres: "Aufgrund des kühlen Wetters haben wir nur wenige Anmeldungen für unsere Aktion ,Wasser als Lebenselexier', die am 17. Juni läuft", sagt Anette Müller-Damrath. Ab 13.15 Uhr gibt es gelenkschonende Übungen am und im Wasser des Fümmelsees, anschließend folgt im Lokal Fümmelsee Terrassen ein Vortrag zu ,Wasser trinken – fit bleiben', nebenbei gibt's Kaffee und Kuchen. Kurzentschlossene sollten sich schnell anmelden im Seniorenservicebüro an der Langen Straße 9.

Gruppenbild © Stadt Wolfenbüttel
Bunte Truppe, buntes Programm: Sie haben das Angebot des Seniorenservicebüros für das zweite Halbjahr 2024 zusammengestellt (von links): Tobias Bernstein, Sandra Goldisch, Büroleiterin Anette Müller-Damrath, Daniela Bergmann-Baczynski (Städtische Bücherei), Mareike Hecht, Meike Schmidt-Aumann und Horst Luthien (Seniorenbeirat)

Ansonsten zieht die Büroleiterin ein zufriedenes Halbjahresfazit. "Wir haben rund 50 Prozent Stammkunden, unsere Angebote sind in aller Regel ausgebucht." Das gelte auch für die großen Teilnahmezahlen wie das Frühstückskino, das in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat bis Dezember zweimal auf dem Programm steht: ,Maria träumt – oder die Kunst des Neuanfangs' gibt es am 25. August im Filmpalast. Am 10. November folgt dort mit der ,Reeperbahn nachts um halb eins' ein echter Klassiker: Das Original mit Hans Albers und Heinz Rühmann, beide Filme mit Imbiss.

Übrigens betrachten Anette Müller-Damrath und ihre Mitarbeiterinnen Mareike Hecht, Meike Schmidt-Aumann und Sandra Goldisch (die Chefin spricht gern vom "Kleeblatt") gerade die Kinotermine als wichtigen Impuls gegen die Einsamkeit. "In den trüben Herbsttagen fällt das Alleinsein doppelt schwer", sagt die Büroleiterin. "Wir haben viele Gäste, die alleine kommen und die den Kontakt suchen."

Den Auftakt des Halbjahresprogramms macht ein kostenloser Kursus, der gleich drei Termine umfasst: ,Bleiben Sie in Bewegung' heißt es am 9., 11. und 30. Juli. Mit Gisela Schlee geht es für eine Stunde rund um den Stadtgraben, Dehn- und Kräftigungsübungen inklusive (bis 11 Uhr). Ein Klassiker ist die Stadtführung zu Wasserwegen Wolfenbüttels, diesmal mit Ulrich Higl (7. August).

Zwei Lesungen gibt es, die gemeinsam mit der Stadtbücherei organisiert werden und auch dort stattfinden. "Wir wollen damit niedrigschwellige Möglichkeiten bieten, dass auch Senioren in den Genuss kommen, für zwei Stunden mal alles um sich herum zu vergessen", sagt Anette Müller-Damrath. Das dürfte klappen bei der ,köstlichen Lesung' von Thorsten Dörp, der am 12. August (15 Uhr) sein Buch ,Eis geleckt' vorstellt. Spannend hingegen geht es am 23. September zu: Der Krimi ,Gaußberg' von Mario Bekeschus spielt tatsächlich in Braunschweig.

Das große Thema Gesundheit steht bei mehreren Veranstaltungen im Mittelpunkt. Am 3. September (15 Uhr) geht es beim Vortrag unter dem Titel ,Nervennahrung' in der Kommisse um die Tatsache, dass Darm und Gehirn kommunizieren. Ebenfalls in der Kommisse findet am 11. September (15 Uhr) ein Vortrag zur ganzheitlichen Hörversorgung statt – wie aus gutem Hören Wohlbefinden wird. Und im weiteren Sinne gehört auch die Veranstaltung am 22. Oktober (15 Uhr) in der Kommisse dazu: ,Was hilft, wenn alles zuviel wird?" lautet der Titel eines Vortrags für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten.

Das Thema ,Jung und Alt' liegt dem Seniorenbüro naturgemäß am Herzen. Und so gibt es diesmal einen Spielenachmittag in der Veränder.bar (Breite Herzogstraße/Ecke Kreuzstraße). Am 7. November (17 Uhr) heißt es ,Zocken für Jung und Alt', es geht um alle Spiele, die auch ohne Bildschirm funktionieren. Das schöne Motto: "Es darf gejubelt, gegrübelt und natürlich auch gelacht werden!"

Eine Tagesfahrt gibt es am 28. August. Ab 8 Uhr (Forum) geht es bis 18.30 Uhr nach Sulingen. Im Dümmer-Weser-Land lockt eine Führung mit 1000 Schritten durch die Altstadt – es sollen dort sogar Gemeinsamkeiten mit Wolfenbüttel existieren. Die Krönung des Tages ist die Besichtigung einer Heidelbeer-Plantage mit Möglichkeit zum Naschen.

Romantisch geht es am 14. November zu, wenn die Stadtbücherei um 18.30 Uhr einlädt. Die "Rauhnächte" stehen im Mittelpunkt einer Erzählung mit musikalischer Begleitung – also jene zwölf Nächte, die zwischen Weihnachten und dem 6. Januar schon immer die Fantasie der Menschen bewegt haben. Thomas Parr erzählt diese Geschichten mit Humor, Thomas Bode wird sie passend musikalisch begleiten.

Jahresübergreifend ist eine Schulung angesetzt, die sich an digitale Anfänger richtet: Bastian Bernstein berät zu der Frage ,Welche Hilfen bietet mir mein Smartphone im Alltag?' Die Einführungsveranstaltung findet am 28. November statt (15 Uhr). Vier weitere Treffen sind für Februar und März terminiert (vierzehntägiger Rhythmus, jeweils zwei Stunden am Donnerstag).

Einen ausführlichen Flyer über das Programm des zweiten Halbjahres gibt es im Seniorenservicebüro an der Langen Straße 9 sowie an vielen Auslagestellen in der Stadt (zum Beispiel Rathaus oder Stadtbücherei) oder auf der Internetseite der Stadt (Veranstaltungen des Seniorenservicebüros). Anmeldungen sind in der Regel erforderlich.

Der Programm-Flyer

Veranstaltungsflyer des Seniorenservicebüros (2. Halbjahr 2024)

Kontakt

Senioren, Familie und Soziales (Seniorenservicebüro)

Stadtverwaltung Wolfenbüttel
Seniorenservicebüro

Lange Straße 9
38300 Wolfenbüttel