Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Zurück

Standort sehen

Bootsstation Okerpirat

Bootsstation Okerpirat
Bootsstation Okerpirat
© Michael Stier, Okerpirat

Kennen Sie Wolfenbüttel schon vom Wasser aus?

Mit den "Okerpiraten", eigens dafür konzipierten Booten, können Sie die unberührte Natur rechts und links der Oker entdecken und ganz nebenbei Kultur genießen. Beginn der geführten Touren ist der Anleger an der Fischtreppe am Juliuswehr (Marktstraße). Von dort aus fahren Sie lautlos in Richtung Okerauen bis Halchter oder zur Fußgängerbrücke am Kulturbahnhof.
Vorbei geht die Fahrt entlang abwechslungsreicher Vegetation, während der Fährmann von Wolfenbütteler Geschichte und Geschichten berichtet. Ein Höhepunkt ist die Fahrt durch den 200 Meter langen Tunnel, in dessen Mitte sich vielleicht einige das Licht am Ende des Tunnels herbeisehen.
Neben der traditionellen Okerfahrt, gibt es vielfältige Angebote zu Kulinarik und Kultur. Beim "Duell auf der Oker" werden Sie zum Beispiel mit Stadtgeschichte und Seemannsgarn unterhalten. Einen Erlebnisbericht finden Sie auf echtlessig.de.

Für den Paddelspaß als Gruppe können Sie das unsinkbare, kippsichere Boot Whaly für bis zu 12 Personen mieten.

Individualisten können per SUP (Stand Up Paddling) die sportliche Herausforderung suchen oder mit sanften Paddelschlägen zum Entspannen und Seele baumeln lassen. Die Oker bietet dafür zwischen der Bootsstation des OkerPiraten und Ohrum ein tolles Revier. Stand Up Paddling ist ein großartiges Freizeitvergnügen, bei dem Sie ihren ganzen Körper trainieren: Arme, Beine, Bauch- und Rückenmuskulatur und auch den Gleichgewichtssinn. Viele Detailinfos zum SUP gibt es in einem Blogbeitrag ebenfalls auf echtlessig.de.