Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Kfz-Mecha­tro­ni­ker (m/w/d)

Die Stadt Wolfenbüttel bildet aus und bietet Ausbildungsplätze für den Beruf der KFZ-Mechatronikerin/ des KFZ- Mechatronikers.

Ein junger Mann und eine junge Frau arbeiten in einer KFZ-Werkstatt im Motorblock eines PKW Christian Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel
Die Stadt Wolfenbüttel bildet KFZ-Mechatroniker und -Mechatronikerinnen aus


Zur Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben greift die Stadt Wolfenbüttel auf einen umfangreichen Fuhrpark bestehend aus PKW, LKW, Transporter, Baumaschinen und Kleinstgeräten wie Rasenmähern zurück. Für die Reparatur und Instandhaltung des städtischen Fuhrparks unterhält die Stadt Wolfenbüttel eine eigenen KFZ-Werkstatt auf dem Betriebshof des Tiefbauamtes an der Neindorfer Straße und bildet dort im Beruf der KFZ-Mechatroniker aus.

Allgemeines

  • Ausbildungsbeginn: 1. August eines Jahres
  • Ausbildungsdauer: dreieinhalb Jahre
  • Ausbildungsaufbau: Aufteilung in Theorie- und Praxisphasen
    • Praxis: Praxisphasen in der Kfz-Werkstatt der Stadt Wolfenbüttel
    • Theorie: Theoretische Ausbildung an der Carl Gotthard Langhans Schule in Wolfenbüttel

Ausbildungsinhalte

Praxis

In der praktischen Ausbildung wirst du mit allen gängigen Arbeiten an der Fahrzeigen, Maschinen und Geräten vertraut gemacht. Hierzu gehören Wartungsarbeiten, Reparaturarbeiten, Vorbereitung von Hauptuntersuchungen oder Arbeiten an der Fahrzeugelektrik.

Theorie

In den Theoriephasen der Ausbildung wird das für die Praxis relevante Fachwissen erarbeitet.

Der Unterricht findet an der Carl Gotthard Langhans Schule in Wolfenbüttel statt.

Einstellungsvoraussetzungen

Qualifikation

  • Mindestens Sekundarabschluss I

Sonstige Voraussetzungen

  • Aufgeschlossenheit und Kontaktfreudigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Motivation und Engagement
  • Handwerkliches Geschick
  • technisches und mathematisches Grundverständnis

Bewerbung

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis des Sekundarabschlusses I oder die letzten beiden Schulzeugnisse, sofern das Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt
  • Gegebenenfalls Nachweise über besondere Fähigkeiten

Es stehen nicht in jedem Jahr freie Ausbildungsplätze für diesen Ausbildungsberuf zur Verfügung. Wenn freie Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, findest du die entsprechenden Angebote unter Ausbildungsmöglichkeiten

Wissenswertes

  • Monatliche Ausbildungsvergütung brutto (ab 1. April 2024):
    • 1. Ausbildungsjahr: 1.218,26 Euro
    • 2. Ausbildungsjahr: 1.268,20 Euro
    • 3. Ausbildungsjahr: 1.314,02 Euro
  • Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen (13,29 Euro monatlich)
  • Urlaubsanspruch: 30 Arbeitstage pro Jahr
  • Übernahme der Fahrtkosten zu den überbetrieblichen Lehrgängen
  • Jährlicher Lernmittelzuschuss
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessangebot „Hansefit“

Warum solltest du dich für die Stadt Wolfenbüttel als Arbeitgeber entscheiden?

  • Mit deiner Tätigkeit bei der Stadt Wolfenbüttel hast du die Möglichkeit, etwas für die Stadt und ihre Bürger zu leisten und positiv zur Entwicklung beizutragen.
  • Die Stadt Wolfenbüttel legt besonderen Wert auf die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die gute Bindung untereinander. Daher ist es uns besonders wichtig, dass jedes Jahr vor dem Ausbildungsbeginn am 1. August ein Grillen und in der ersten Augustwoche eine Fahrt mit einer Übernachtung mit allen Nachwuchskräften der Stadt Wolfenbüttel stattfindet. Hier hast du die Möglichkeit, die anderen Auszubildenden kennenzulernen und dich mit ihnen und den Nachwuchskräften der höheren Jahrgänge zu vernetzen.
  • Bei Fragen und Herausforderungen stehen dir die Jugend- und Auszubildendenvertretung und die Ausbildungsleitung jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Fotos

Ausbildungsmöglichkeiten

Kontakt

Christian Bierwagen © Stadt Wolfenbüttel
Herr Patrick Sandström

Stadtverwaltung Wolfenbüttel
Personalentwicklung und Gesundheit
Ausbildungsleitung

Stadtmarkt 3–6
38300 Wolfenbüttel