Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Wolfenbütteler Kindertagesstätten

Die Stadt Wolfenbüttel möchte Kinder auf ihrem Bildungsweg von Anfang an bestmöglich begleiten. Sie setzt sich für ein familienfreundliches und pädagogisch wertvolles Angebot in der Kinderbetreuung für Vorschul- und Schulkinder ein.

Wolfenbüttel bietet, in städtischer und in freier Trägerschaft,

  • Krippen
  • Familiengruppen
  • Kindergärten
  • Horte und
  • zwei Familienzentren.

Weitere Informationen

Anmeldung, Platzvergabe und Gebühren

Hier finden Eltern alle Informationen für die Anmeldung ihres Kindes in einer Krippe, in einem Kindergarten oder im Hort.

Die Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in den einzelnen Kindertagesstätten. Bitte vereinbaren Sie mit Ihren bevorzugten Kitas einen persönlichen Termin und informieren Sie sich vor Ort über das pädagogische Konzept, die Betreuungszeiten und die räumlichen Gegebenheiten.

Anmeldefrist

Das Kindertagesstättenjahr beginnt am 1. August eines Jahres und läuft bis zum 31. Juli des Folgejahres. Kinder, die zum neuen Kindergartenjahr aufgenommen werden sollen, müssen bis 28. Februar des jeweiligen Jahres angemeldet werden. Bitte geben Sie dazu das ausgefüllte Anmeldeformular in Ihrer „Wunsch-Kita“ (1. Priorität) ab.

Freie Plätze in Wolfenbütteler Kindertagesstätten (PDF, 336 kB, 01.09.2018)

Aufnahmeantrag (deutsch / englisch) (PDF, 88 kB, 04.04.2017)

Aufnahmeantrag (arabisch) (PDF, 635 kB, 13.08.2018)

Platzvergabe

Die Platzvergabe der städtischen Kitas und der Kitas der freien Träger erfolgt Ende März. Sie bekommen eine schriftliche Platzzusage durch die jeweilige Kita-Leitung zugeschickt. Falls nicht ausreichend Plätze zur Verfügung stehen, bestimmt sich die Reihenfolge der Aufnahmen nach sozialen und pädagogischen Gründen.

Sollte zu dem benötigten Aufnahmezeitpunkt für Ihr Kind kein Platz zur Verfügung stehen, sind wir, im Rahmen unserer Möglichkeiten, Familien bei der Platzsuche in einer anderen Kindertagesstätte behilflich.

Die Stadt ist bemüht, auch zu anderen Terminen Kinder aufzunehmen. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass während des laufenden Kindergartenjahres Plätze nur im Rahmen freier Kapazitäten bereitgestellt werden können.

Gebührensätze

Für den Besuch der Kindertagesstätten gelten innerhalb der Stadt einheitliche Gebührensätze, die sich am Bruttojahreseinkommen ausrichten.

Kindertagesstätten - Gebührensätze (PDF, 108 kB, 2012, 01.08.2018)

 

Häufige Fragen

Wenn Eltern ihr Kind in einer Kita anmelden möchten, tauchen meist viele Fragen auf. Wir haben versucht, einige Fragen zu beantworten.

Was ist die beste Betreuung für mein Kind?

Ihr Kind wird sich gut entwickeln, wenn es stabile und liebevolle Beziehungen sowie feinfühlige Bezugspersonen erlebt. Diese Bezugspersonen können Eltern, Großeltern, pädagogische Fachkräfte und andere vertraute Personen sein. Dabei ist die Qualität der Betreuung entscheidend.

Woran kann ich eine gute Qualität in der Kita erkennen?

Ob es Ihrem Kind in der Krippe, Kiga oder im Hort gut geht, hängt von der pädagogischen Qualität ab. Alle Kindertagesstätten verfügen über ein schriftliches Konzept, in welchem die Kita-Teams ihre pädagogischen Ziele formulieren. Darüber hinaus muss die Eingewöhnung in eine Krippe und in den Kindergarten gut vorbereitet werden: Planen Sie dazu einen ausreichenden Zeitpuffer ein.

Sind genügend Krippenplätze in Wolfenbüttel vorhanden?

Die Stadt Wolfenbüttel hat sich zum Ziel gesetzt, ein familienfreundliches Betreuungsangebot für ihre Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Wir sind bemüht die Krippenplätze nach Ihren Bedarfen auszubauen. Das Angebot an Krippenplätzen wird ergänzt durch die Kindertagespflege.

Ab welchem Alter werden Kinder in den Krippen betreut?

Die Betreuung sehr junger Kinder erfordert besondere Bedingungen. Die Krippe „Okerknirpse“ der AWO, die Krippe des Studentenwerks „Zwergenbutze“ sowie Tagespflegepersonen (Vermittlung über das Familien- und Kinder-Service-Büro des Landkreises Wolfenbüttel) nehmen Kinder ab 2 Monaten auf. In allen anderen Krippen ist eine Betreuung ab dem 1. Lebensjahr möglich.

Was kostet ein Platz in der Krippe, im Kindergarten oder im Hort?

Für den Besuch der Kindertagesstätten gelten innerhalb der Stadt einheitliche Gebührensätze, die sich am Bruttojahreseinkommen ausrichten. Verdienen Sie zum Beispiel als Familie ein Jahreseinkommen von 45.000 Euro haben, dann bezahlen Sie für einen Ganztagsplatz im Kindergarten 245 Euro monatlich, die Betreuung ab der Vollendung des 3. Legensjahres ist beitragsfrei. Für Geschwisterkinder gibt es Ermäßigung.

Besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme?

Das Jugendamt im Landkreis Wolfenbüttel übernimmt in Einzelfällen die Kita-Gebühren.

Warum gibt es in städtischen Kindertagesstätten Schließzeiten?

In den Sommerferien ist jede Kita drei Wochen sowie zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Oftmals werden in dieser Zeit notwendige Sanierungsmaßnahmen der Kita-Gebäude durchgeführt. Darüber hinaus ist so ein besserer Betreuungsschlüssel über das gesamte Jahr für Ihre Kinder gewährleistet, da ein Großteil der Urlaubstage der pädagogischen Fachkräfte in diesen Schließzeiten genommen werden.

Warum gibt es Studientage in den Kitas?

Die fachlichen und personalen Kompetenzen der pädagogischen Fachkräfte sind in den Kindertagesstätten ein zentrales Qualitätsmerkmal. Durch gezielte und regelmäßige interne (Studientage) und externe Fortbildungen stellen die Kitas einen hohen fachlichen Standard sicher. Jede städtische Erzieherin bzw. jeder städtische Erzieher absolviert mind. 19,5 Fortbildungsstunden (bei einer Vollzeitstelle, sonst entsprechend weniger) und die Stadt Wolfenbüttel als Trägerin von Kindertagesstätten genehmigt bis zu drei Studientage, um inhaltliche und konzeptionelle Schwerpunkte systematisch auszubauen bzw. weiterzuentwickeln. Insofern sind Fortbildungen und Studientage wichtige Bausteine zur Qualitätsentwicklung in den Kitas. Die von Schließungstagen betroffenen Familien werden durch die Kita-Leitung rechtzeitig informiert. Für Kindergarten- und Hortkinder gibt es die Möglichkeit in einer anderen Kita betreut zu werden. Für Krippenkinder wird eine „Ersatzbetreuung“ aus pädagogischen Gründen nicht angeboten.

Wie kann ich einen Platz reservieren?

Die Reservierung eines Platzes ist nicht möglich. Eine Anmeldung ist in der Regel im Januar/Februar des jeweiligen Kita-Jahres möglich. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit Ihren „Wunsch-Kitas“ auf und vereinbaren Sie einen Termin. So lernen Sie die Kita und das Konzept kennen und im Anschluss können Sie Ihre schriftliche Anmeldung abgeben. Die Platzvergabe der städtischen Kitas und der Kitas der freien Träger erfolgt Anfang März. Sie bekommen eine schriftliche Platzzusage durch die jeweilige Kita-Leitung zugeschickt. Die Stadt ist bemüht, auch zu anderen Terminen Kinder aufzunehmen. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass während des laufenden Kindergartenjahres Plätze nur im Rahmen freier Kapazitäten bereitgestellt werden können. Nach welchen Kriterien werden die freien Plätze vergeben? Die Reihenfolge der Aufnahmen richtet sich nach der Dringlichkeit der Betreuung aus sozialen und pädagogischen Gründen (zum Beispiel alleinerziehend, berufstätig...).

Ich habe keinen Krippen- oder Hortplatz bekommen, was tun?

Im Rahmen unserer Möglichkeiten sind wir Ihnen bei der Platzsuche in einer anderen Kindertagesstätte behilflich. Nutzen Sie bitte auch die Betreuungsbörse des Landkreises Wolfenbüttel: http://lkwf.betreuungsboerse.net Hier erfolgt die Vermittlung von Tagesmüttern und/oder Tagesvätern.

Wo erfahre ich, ob es freie Plätze gibt?

Bitte Fragen Sie direkt bei Ihrer „Wunsch-Kita“ nach, ob für Ihr Kind zum gewünschten Zeitpunkt eine Betreuung möglich ist.

Ist ein Kitawechsel innerhalb Wolfenbüttels möglich?

Ja. Bitte nehmen Sie Kontakt mit der jeweiligen Kita-Leitung auf beziehungsweise sprechen Sie den Herrn Binner bei der Stadt Wolfenbüttel (Schulamt, Abteilungsleiter Kindertagesstätten) an.

Gibt es Integrationsplätze?

Wir haben das Ziel, in unseren Kindertagesstätten Kinder mit und ohne Handicap gemeinsamen zu betreuen. Für Kinder ab drei Jahren steht die Möglichkeit der Gruppen- oder Einzelintegration zur Verfügung. Außerdem bietet die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH Betreuungsplätze im Sprachheil-, Regel- und Integrationskindergarten und in der Integrationskrippe.

Was mache ich, wenn mein Kind nicht zurechtkommt?

Nicht immer läuft alles perfekt. Sollten Sie unzufrieden sein, suchen Sie bitte das Gespräch mit den ErzieherInnen Ihres Kindes. Gern können Sie sich auch an die Leitung Ihrer Kita oder an die Fachberatung Frau Seppi bei der Stadt Wolfenbüttel wenden.

Haben Sie weitere Fragen? Bitte wenden Sie sich an das Schulamt der Stadt Wolfenbüttel, Abteilung Kinderstagesstätten.

Verfügbare Formulare

Übersicht der Kindertagesstätten in Wolfenbüttel (PDF, 38 kB, 03.05.2018)

Freie Plätze in Wolfenbütteler Kindertagesstätten (PDF, 336 kB, 01.09.2018)


Weitere Formulare, Broschüren und Informationen zu den Schließungszeiten städtischer Kindertagesstätten finden Sie unter der Rubrik "Was erledige ich wo"? in den Dienstleistungen.