nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt

Tiefbauamt

Zu den Aufgaben des Tiefbauamtes der Stadtverwaltung Wolfenbüttel gehören die Straßenreinigung und der Winterdienst, die Straßenbauunterhaltung, das Friedhofswesen sowie die Unterhaltung aller städtischen Grünanlagen. Mit dem Ziel, einen Beitrag zur Lebensqualität Wolfenbüttels zu leisten, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestrebt, eine qualitativ hochwertige Dienstleistung zu erbringen.

Aufgaben des Tiefbauamtes

Straßenreinigung

Der Abteilung Servicebetrieb obliegt nach Maßgabe der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel und der Verordnung über Art, Maß und Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel die Wahrnehmung der Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege, Plätze und Radwege sowie die Entleerung der Abfallbehälter.

Neben diesen Hauptaufgaben werden Sonderreinigungen zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen innerhalb des Stadtgebietes durchgeführt.

Weitere Informationen

70-01 Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (Straßenreinigungssatzung) (PDF, 90 kB , 01.01.2018)

32-02 Verordnung über Art, Maß und räumlichen Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (PDF, 274 kB , 04.04.2019)

Reinigungspflichten der Grundstückseigentümer

Für die Reinigung der Gehwege ist gemäß § 3 der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (Straßenreinigungssatzung) der jeweilige Grundstückseigentümer zuständig.

Darüber hinaus sind die Grundstückseigentümer in den nicht im Straßenverzeichnis aufgeführten Straßen für die Reinigung der Fahrbahn bis zu ihrer Mitte verantwortlich.

Kontakt

Winterdienst

In der kalten und winterlichen Jahreszeit ist die Abteilung Servicebetrieb auch für den Winterdienst auf den Fahrbahnen und Radwegen der Straßen im Stadtgebiet zuständig. Die Einsätze und die Verwendung der Streustoffe erfolgen im Rahmen des differenzierten Winterdienstes nach der Verkehrsbedeutung der Straßen und deren Trassierung.

Da nicht alle Straßen gleichzeitig geräumt beziehungsweise abgestreut werden können, sind die Straßen nach Dringlichkeitsstufen (wie zum Beispiel Hauptverkehrsstraßen, Wohnsammelstraßen und Nebenstraßen) eingeteilt.

Allgemeine Informationen zum Winterdienst

Innerhalb der geschlossenen Ortslage besteht eine Streupflicht auf den Fahrbahnen lediglich an verkehrswichtigen und gefährlichen Stellen. Außerhalb der geschlossenen Ortslage besteht eine Streupflicht grundsätzlich nur für besonders gefährliche Fahrbahnstellen.

Gefährlich ist eine Straßenstelle immer dann, wenn infolge der Anlage oder Beschaffenheit der Straße auch für den sorgfältigen Kraftfahrer nicht ohne weiteres erkennbare Gefahren gegeben sind.

Eine Streupflicht besteht insbesondere für die Ortsdurchfahrten der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie für unerwartete und steile Gefällstrecken, unübersichtliche Kurven, wichtige Straßenkreuzungen und Plätze sowie stark befahrene Straßen, Bahnübergänge und Brücken.

Die Streupflicht für Straßen erstreckt sich dabei auch auf die gekennzeichneten Fußgängerüberwege und die belebten und unerlässlichen Straßenübergänge für Fußgänger.

Räumpflichten des Grundstückseigentümers

Für die Gehwege und Gossen ist gemäß § 3 der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (Straßenreinigungssatzung) der jeweilige Grundstückseigentümer zuständig. Er hat zudem die Flächen, die zu Straßenübergängen, Kreuzungen und Haltestellen führen, freizuhalten. Dies gilt im gesamten Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile. Darüber hinaus sind die Grundstückseigentümer der Straßen, die nicht im Straßenverzeichnis aufgeführt sind, verpflichtet, die Fahrbahn bis zu ihrer Mitte von Schnee und Eis zu befreien bezeihungsweise diese abzustreuen. Weitere Detailinformation sind der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel und der Verordnung über Art, Maß und Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel zu entnehmen.

70-01 Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (Straßenreinigungssatzung) (PDF, 90 kB , 01.01.2018)

32-02 Verordnung über Art, Maß und räumlichen Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Wolfenbüttel (PDF, 274 kB , 04.04.2019)

Flyer: Wegweiser für den Winterdienst (PDF, 1,6 MB , 27.01.2021)

Eiszapfen und Schneelawinen

Die Stadt warnt vor herabfallenden Eiszapfen und Schneelawinen von Dächern und Gebäuden. Fußgänger sollten in der Nähe von Gebäuden immer auch nach oben schauen und Eiszapfen sowie drohenden Schneelawinen aus dem Weg gehen.

Für die Beseitigung möglicher Gefahrensituationen sind die Hauseigentümer und nicht etwa die Feuerwehr verantwortlich. Hauseigentümer sind verpflichtet dafür zu sorgen, dass die Zapfen entfernt werden, bevor sie Passanten verletzen. Das betrifft auch drohende Schneelawinen bei Häusern ohne Schneefangitter auf dem Dach. Eiszapfen sollten entfernt werden, so lange sie noch klein sind, zum Beispiel indem man sie vom Fenster aus mit einem Besenstiel abschlägt. Wo das nicht gefahrlos möglich ist, kann auch auf die Hilfe von Handwerkern (zum Beispiel Dachdecker-Unternehmen), zurückgegriffen werden.

Größere Eiszapfen können zur Gefahr für Fußgänger werden. Sie lassen sich häufig nur unter erheblichem Aufwand entfernen, weil zum Beispiel vor dem Haus geparkte Autos entfernt werden müssen, um Beschädigungen zu vermeiden. Wer das vermeiden will, verhindert am besten von vornherein, dass sich große Eiszapfen bilden können.

Kontakt

Straßenbauunterhaltung

Die Abteilung Straßen ist im Rahmen der gesetzlichen Verkehrssicherungspflicht der Stadt Wolfenbüttel für die Ausführung von kleineren Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Bereich des gesamten städtischen Straßennetzes verantwortlich.

Auch umfangreichere Unterhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen an den Straßen liegen in der Verantwortung Abteilung Straßen.

Kontakt

Friedhofswesen

Für alle mit der Bestattung zusammenhängenden Friedhofsangelegenheiten sind die Abteilungen Grünflächen und Servicebetrieb zuständig.

Unter anderem zählt zu ihren Aufgaben die Vergabe von Bestattungsterminen, das Führen und Ergänzen der Grabbücher, der EDV-unterstützten Friedhofsdatei und Friedhofspläne sowie die Betreuung und Beratung der Bürgerinnen und Bürger, insbesondere wenn es um die Auswahl von Grabstellen und Bestattungsmöglichkeiten geht.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilungen sind darüber hinaus die Ansprechpartner für:

  • Informationen und Beratung zur Grabgestaltung und Pflege
  • Angebote zur Grabgestaltung und –pflege
  • Abschluss von Dauergrab-Pflegeverträgen.

Corona-Hygienekonzept der Stadt Wolfenbüttel
Beerdigungen/Trauerfeiern in Kapellen Wolfenbüttel, Linden und Salzdahlum

Die aktuellen Entwicklungen der Infektionszahlen sowie die neuen Regelungen der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung  geben Anlass, erneut die Maßnahmen anzupassen und gleichzeitig weiter daran zu erinnern und die dringliche Bitte auszusprechen, in den Handlungen zum Schutze der eigenen Gesundheit und der Mitmenschen nicht nachlässig zu werden. Folgende Regelungen sind weiterhin bis auf weiteres auf den Friedhöfen der Stadt Wolfenbüttel zwingend zu beachten, diese sind auch an den Türen der Eingänge zur Verwaltung und der Kapellen angebracht:

Zu beachtende Hygieneregeln:

  • Durchgängige medizinische Maskenpflicht besteht dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (sowohl auf dem Friedhof als auch in der Kapelle). Während der Trauerfeier gilt soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wurde kann die Maske abgelegt werden. Masken mit Ausatemventil sind nicht zulässig.
  • Die Nutzung von Gegenständen, mit denen mehrere Personen in Kontakt kommen könnten (zum Beispiel Gesangbücher, Sammelkörbe, Kondolenzbücher), ist verboten.
  • Nicht zu einem gemeinsamen Hausstand gehörige Personen müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu einander einhalten.

Kontaktlisten:

Kontaktlisten werden von den Bestattern/Veranstaltern geführt und verwaltet. Eine zusätzliche Abgabe bei der Friedhofsverwaltung ist nicht mehr erforderlich. Sie wird die Listenführung stichprobenartig überwachen.

Belegung der Kapellen:

Die maximale Belegung der Kapellen der Stadt Wolfenbüttel schließt geimpfte und genesene Personen sowie Kinder (bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren) mit ein. Die Anzahl ergibt sich aus den baulichen Raumgröße und ist daher abweichend von der maximal möglichen genannten Anzahl der Corona Verordnung des Landes Niedersachsen.

Maximale Teilnehmer bei stabiler Inzidenz von:

Kapelle Wolfenbüttel

  • unter 35: maximal 30 Personen
  • über 35: maximal  20 Personen

Kapelle Linden

  • stets maximal 18 Personen

Kapelle Salzdahlum

  • stets maximal 20 Personen

Sargträger oder andere Funktionsträger bei einer Beerdigung/Trauerfeier werden hier nicht mitgezählt.

Friedhofsgelände:

Maximale Teilnehmerzahl auf allen Friedhöfen der Stadt Wolfenbüttel bei stabiler Inzidenz von:

  • unter 35:  maximal 100 Personen
  • über 35: maximal 50 Personen


Die Empfehlung der Friedhofsverwaltung liegt bei maximal. 50 Personen (die Trauergäste, die während der Trauerfeier in der Kapelle anwesend sind, sind hier mit inbegriffen), wenn sichergestellt ist, dass Maßnahmen aufgrund eines Hygienekonzepts getroffen werden.

Musik:

Ein Organist kann die Trauerfeier immer musikalisch begleiten. Gesang und Bläsermusik ist bei einer Inzidenz von unter 35 auf allen Friedhöfen der Stadt Wolfenbüttel erlaubt, bei einer Inzidenz von über 35 untersagt.

Weitere Informationen

67-01 Friedhofssatzung für die Stadt Wolfenbüttel (PDF, 87 kB , 01.01.2016)

67-02 Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Friedhöfe in der Stadt Wolfenbüttel (PDF, 25 kB , 01.01.2016)

Anmeldung einer Bestattung (PDF, 122 kB , 05.02.2020)

Kontakt

Gesang & Blasmusik bei stabiler Inzidenz von:

Inzidenz < 35

Inzidenz > 35

Alle Friedhöfe der Stadt Wolfenbüttel

erlaubt

untersagt

Grünflächenunterhaltung

Aufgabe der Abteilung Grünflächen ist die Pflege und Unterhaltung der von den Bürgerinnen und Bürgern genutzten städtischen Grünanlagen.

Dazu zählen neben den Park- und Wallanlagen auch Straßenbegleitgrünflächen sowie die sonstigen städtischen Grünflächen einschließlich Schulen, Kindertagesstätten, Kinderspielplätzen und Sportanlagen.


Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht wird durch diese Abteilung auch die Baumkontrolle wahrgenommen.

Schäden auf Spielplätzen melden

Sie haben auf einem der städtischen Spielplätze Mängel entdeckt? Teilen Sie uns den Schaden bitte mit diesem Kontaktformular mit.

Kontakt